Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Video

Grossbrand in Niederneunforn: Sachschaden immens, Ehepaar bringt sich selbst in Sicherheit

Am späten Mittwochabend hat im thurgauischen Niederneunforn ein Wohnhaus mit angebauter Scheune gebrannt. Personen und Tiere kamen keine zu Schaden.
Tim Naef

«Die Meldung ging gestern um etwa 21.30 Uhr bei der Notrufzentrale ein», sagt Andy Theler, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau. Obwohl die Feuerwehr vom Stützpunkt Weinland im Kanton Zürich rasch vor Ort gewesen sei, seien Wohnhaus und Scheune bereits in Vollbrand gewesen. «Deshalb musste als erstes verhindert werden, dass das Feuer auf benachbarte Gebäude übergreift.»

Personen und Tiere kamen beim Grossbrand glücklicherweise keine zu Schaden. «Das im Haus wohnende ältere Ehepaar konnte sich selbständig in Sicherheit bringen», so Theler. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere Hunderttausend Franken bis zu einer siebenstelligen Summe belaufen.

(Bilder: BRK-News)(Bilder: BRK-News)
11 Bilder

Die Bilder zum Brand in Niederneunforn

Martha Lauffenburger hat als eine der ersten Anwohner das Feuer bemerkt. Sie sei nochmals aufgestanden, weil das Telefon klingelte. «Meine Tochter wollte ihrem Sohn gute Nacht sagen.» Dabei habe sie «einen seltsamen Geruch» in der Luft bemerkt und ein «unbeschreibbares Geräusch» gehört. Dann sah sie das Feuer, welches «von der Scheune in Richtung des Wohnhauses brannte.» Sie verständigte umgehend die Polizei. «Es ist mir aber bereits jemand zuvorgekommen.»

Inzwischen weiss sie, dass ein Autofahrer das Feuer bemerkt und dann die Polizei verständigt hatte. Beim Eintreffen der Feuerwehr und Kantonspolizei Thurgau standen bereits sowohl die Scheune als auch das Wohnhaus in Flammen.

«Die Brandursache ist noch nicht geklärt»

Berichtet Andy Theler vom Mediendienst der Kantonspolizei Thurgau. Die Brandermittler seien vor Ort.

Der Sachschaden werde auf mehrere 100'000 Franken geschätzt. «Ich bezweifle, dass das Haus wieder in Stand gesetzt werden kann», sagt Theler. «Auf den ersten Blick mag nur der Dachstock zerstört sein, aber das Löschwasser sowie die Rauchschäden haben das ganze Haus unbewohnbar gemacht.» Ein Grossbrand wie dieser ist keine Seltenheit: «Etwa einmal im Monat gibt es ein Feuer dieser Grösse im Thurgau.»

Einer der Feuerwehrmänner in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. (Bild: BRK-News)

Einer der Feuerwehrmänner in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. (Bild: BRK-News)

Feuerwehrkommandant Wipf sagt: «Wenn es in der Meldung bei uns schon heisst, dass es sich um einen Vollbrand handelt, ist allerdings meist schon alles verloren.» Er berichtet:

«Die Löscharbeiten haben bis Donnerstagmorgen gedauert.
Am Vormittag haben wir das Gebäude dann aber an die Besitzer übergeben können.»

Trotz seiner Erfahrung als Einsatzleiter der Feuerwehr, hat Wipf keine Vermutung, was genau das Feuer ausgelöst haben könnte.

Vor weniger als einer Woche brannte in Frauenfeld der Stall von Stadtrat Andreas Elliker vollständig nieder. Die ebenfalls 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr Frauenfeld haben das Feuer aber davon abhalten können, auf das benachbarte Wohnhaus überzugreifen. Das Feuer ereignete sich um 23 Uhr. Das sind anderthalb Stunden später als der Brand in Niederneunforn.

«Einen Zusammenhang ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen»

Berichtet Mediensprecher Theler. Aber bei Ermittlungen sei es Routine, Parallelen zwischen mehreren Ereignissen zu prüfen.

«Das ganze Dorf hilft, so gut es geht», sagt Martha Lauffenburger. Sie und ihr Mann haben dem älteren Ehepaar in der Brandnacht Kleidung und etwas zu trinken angeboten. «Die beiden waren bereits zu Bett gegangen und haben das Feuer nicht bemerkt», erzählt sie. Es gehe ihnen aber den Umständen entsprechend gut. Sie suchen nun eine Alterswohnung.

Für alle App-User: Klicken Sie auf «Dieses Element anzeigen», um zur Karte zu gelangen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.