Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Grand Resort: Neue Leitung für Thermalwasser

BAD RAGAZ. In Bad Ragaz ist am Montag eine neue Leitung für das Thermalwasser aus der Taminaschlucht eröffnet worden. Isolierte Kunststoffrohre führen das 36,5 Grad warme Wasser über 4,5 Kilometer ins Dorf zum öffentlichen Thermalheilbad Tamina und dem Grand Resort Bad Ragaz.
Das Thermalheilbad Tamina in Bad Ragaz. (Bild: Keystone)

Das Thermalheilbad Tamina in Bad Ragaz. (Bild: Keystone)

Die neue Leitung kostet rund fünf Millionen Franken, wie die Verantwortlichen mitteilten. Die Baukosten werden gemeinsam getragen vom Kanton St.Gallen als Eigentümer der Thermalquelle Bad Pfäfers in der Taminaschlucht und dem Grand Resort Bad Ragaz.

Beim Verlegen der neuen Leitung in 80 Zentimeter Tiefe stiessen die Arbeiter auf Überreste der alten Holzleitung aus dem Jahr 1840. Das heilende Thermalwasser aus der Taminaschlucht wird in Bad Ragaz nunmehr seit 175 Jahren genutzt.

"Unverwechselbar"

Mit dem öffentlichen Thermalbad und dem Fünf-Sterne-Grand-Resort verfüge Bad Ragaz über "zwei Angebote, die unsere Region unverwechselbar machen", sagte Björn Caviezel, Chef der Heidiland Tourismus AG, gemäss dem Communiqué.

Die neue Leitung ersetzt die bald 60 Jahre alten isolierten Rohre aus Eternit. Die Erneuerung sei wichtig für die langfristige Versorgungssicherheit, hiess es bei der Eröffnung. Neben den Bädern und Hotels in Bad Ragaz sind auch die Kliniken Valens vom Tamina-Thermalwasser abhängig. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.