GOTTLIEBEN: Wohnen wie Udo Jürgens

Das letzte Zuhause von Udo Jürgens in Gottlieben ist zur Miete ausgeschrieben. In der Liegenschaft am Seerhein wohnte der Entertainer bis zu seinem Tod. Vor mehr als einem Jahr erlitt er beim Spazieren einen tödlichen Herzstillstand.

Marco Zala
Drucken
Teilen
Auch im Badezimmer ist alles in Braun gehalten.

Auch im Badezimmer ist alles in Braun gehalten.

GOTTLIEBEN. Braune Keramikfliesen und Einbauschränke – die Bleibe eines Weltstars stellt man sich vielleicht ganz anders vor. Anderthalb Jahre nach dem Tod von Entertainer Udo Jürgens ist seine Wohnung in Gottlieben zur Miete ausgeschrieben.

Auch im Badezimmer ist alles in Braun gehalten.

Auch im Badezimmer ist alles in Braun gehalten.

Ein Blick in den Küchenbereich der Wohnung. (Bilder: pd)

Ein Blick in den Küchenbereich der Wohnung. (Bilder: pd)

«Ihre Chance. Wohnen direkt am See. Geniessen Sie Ihr Frühstück mit Blick auf den See», so ist die Liegenschaft des verstorbenen Schlagersängers aus Österreich auf dem Online-Marktplatz «immoscout24.ch» inseriert. Anbieter ist die Goldinger Immobilien Treuhand AG. Der monatliche Mietpreis für die viereinhalb Zimmer liegt bei 2650 Franken. Die Liegenschaft verfügt über eine Küche, zwei Bäder und ein Wohnzimmer mit Fenster in Richtung Seerhein.

Gottlieben und Zürich

Udo Jürgens hat in diesem Haus am Seerhein seine letzten Monate verbracht. Eigentlich wollte er nur übergangsweise nach Gottlieben ziehen, da seine mehrstöckige Villa in Meilen noch nicht fertig war. Offensichtlich hat es ihm in der Gemeinde gut gefallen. Man konnte ihn öfters bei Spaziergängen mit seinem Hund sehen. «Er fühlte sich im Thurgau sehr wohl», sagte sein Freund, Bandleader Pepe Lienhard, der in Frauenfeld wohnt. Nach Udo Jürgens überraschendem Tod hat seine Lebenspartnerin Michaela Moritz noch einige Zeit in der Wohnung gelebt. Inzwischen hat Moritz der Schweiz aber den Rücken gekehrt. Ganz vom Bodensee wegziehen will sie nicht: Die Schriftstellerin hat auf der deutschen Seite in Konstanz ein «Traumhaus» gemietet, wie die Illustrierte «Bunte» berichtet.

Damit ist jetzt auch die zweite Wohnung, in welcher sich Udo Jürgens heimisch fühlte, aufgelöst. Neben dem Zuhause im kleinen Dorf am Bodensee hat der Sänger zeitweise eine Luxuswohnung am Bellevue in Zürich bewohnt. Diese haben die Erben bereits im vergangenen Herbst geräumt.

Allseits geschätzt

Am 21. Dezember 2014 brach der damals 80-Jährige bei seinem täglichen Spaziergang an der Uferpromenade in Gottlieben bewusstlos zusammen. Trotz Wiederbelebungsversuchen durch seinen Chauffeur starb er wenig später im Spital Münsterlingen. Den Einwohnern bleibt er in positiver Erinnerung. Udo Jürgens war freundlich, hat gegrüsst und an Feierlichkeiten wie dem Neujahrsapéro oder an der 1.-August-Feier teilgenommen. «Er hat sich immer sehr für das Dorfgeschehen interessiert», sagte die Gottlieber Gemeinderätin Rosmarie Obergfell, die den Musiker persönlich kannte. «Er war ein ganz normaler Mensch.»

Udo Jürgens wurde auch in Gottlieben geschätzt. (Bild: Donato Caspari/Archiv)

Udo Jürgens wurde auch in Gottlieben geschätzt. (Bild: Donato Caspari/Archiv)