GOSSAU: Zu schnell unterwegs - in Bachbett gerutscht

Am Montagmorgen, um 6 Uhr, ist eine 24-jährige Autofahrerin auf der Flawilerstrasse mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen. Die Autofahrerin wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht. Beim Auto entstand Totalschaden.

Drucken
Teilen
Die Autolenkerin musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden. (Bild: Kapo/SG)

Die Autolenkerin musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden. (Bild: Kapo/SG)

Die 24-jährige Autofahrerin fuhr von Flawil in Richtung Gossau. In einer Linkskurve verlor die Fahrerin aufgrund der unangepassten Geschwindigkeit an die Strassenverhältnisse die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei geriet das Auto ins Schleudern und drehte sich gemäss Polizeimeldung um 180 Grad. Anschliessend fuhr es rückwärts das Strassenbord hinunter. Schliesslich überschlug sich das Auto und kam in einem Bachbett zum Stillstand.

Die 24-Jährige musste mit unbestimmten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Für die Verkehrsregelung und die Bergung des Autos wurde die Feuerwehr Gossau aufgeboten. Beim Auto entstand Totalschaden. (kapo/chs)