GOSSAU: Lernfahrer fährt Auto zu Schrott

Ein 24-Jähriger ist am Dienstagnachmittag auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Zürich – St.Gallen, mit seinem Auto ins Schleudern geraten und mit einem Wildschutzzaun kollidiert. Der Beifahrer zog sich leichte Schürfungen zu.

Drucken
Teilen
Das Auto erlitt Totalschaden. (Bild: Kapo SG)

Das Auto erlitt Totalschaden. (Bild: Kapo SG)

Er befand sich mit seiner Begleitperson auf einer Lernfahrt, als er einen Lastwagen überholen wollte. Beim Spurwechsel wurde er auf ein herannahendes Auto aufmerksam, erschrak, lenkte abrupt nach rechts und bremste. Das Auto geriet ins Schleudern, überquerte den Fahr- und den Pannenstreifen, geriet ins Wiesland und kollidierte dort mit dem Wildschutzzaun. Durch die Wucht der Kollision drehte sich das Auto um 180 Grad und blieb dann stehen, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt.

Am Auto entstand ein Totalschaden in der Höhe von rund 6'000 Franken. Der Schaden am Wildschutzzaun wurde mit rund 1‘500 Franken beziffert. Für die Unfallaufnahme musste der Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden, was zu Stau führte. (kapo/maw)