Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GONTEN: Scheune dank beherztem Eingreifen vor Feuer gerettet

Am Samstagvormittag stellte der erwachsene Sohn einer Bauernfamilie Feuer in der Milchkammer der modernen Scheune in Gonten fest. Sofort behändigte er einen Feuerlöscher und bekämpfte die Flammen.
Beinahe wäre die Scheun in Gonten ein Raub der Flammen geworden. (Bild: Kapo AI)

Beinahe wäre die Scheun in Gonten ein Raub der Flammen geworden. (Bild: Kapo AI)

Dabei atmete er eine unbestimmte Menge Rauchgase ein. Danach trieb er alle Kühe und Rinder aus dem Stall ins Freie. Wegen Schmerzen in der Lungengegend musste der junge Mann in ärztliche Obhut gebracht werden.

Wie die Polizei in ihrer Meldung festhält, konnte wegen dem beherzten Eingreifen des jungen Mannes der Brand fast vollständig gelöscht und noch grösserer Schaden abgewendet werden. Dennoch entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Gonten und die Nachbarhilfe der Stützpunktfeuerwehr Appenzell. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft untersucht die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden die Brandursache. (kapo/chs)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.