GOLDACH: Während der Fahrt eingenickt

Ein Autofahrer hat am Dienstag auf der Autobahn A1 bei Goldach einen Selbstunfall verursacht. Während der Fahrt nickte der 21-Jährige kurze Zeit ein, geriet deswegen auf die Überholspur und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Infolgedessen kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall.

Drucken
Teilen
Der 21-jährige Fahrer verletzte sich beim Selbstunfall nur leicht. (Bild: Kapo SG)

Der 21-jährige Fahrer verletzte sich beim Selbstunfall nur leicht. (Bild: Kapo SG)

Nachdem das Auto des 21-Jährigen mit der Mittelleitplanke kollidiert war, ist es ins Schleudern geraten. Daraufhin hatte sich das Fahrzeug einmal vollständig gedreht und ist erneut in die Mittelleitplanke geprallt, wie die St.Galler Kantonspolizei schreibt. Anschliessend kam es unbeleuchtet und quer auf der Überholspur zum Stillstand. Laut Polizei entstand am Fahrzeug ein Totalschaden von rund 3000 Franken.

Ein 55-jähriger Autofahrer war kurze Zeit später auf der Autobahn A1 in dieselbe Richtung unterwegs. Vom verunfallten Auto wurde er überrascht, da dieses nicht beleuchtet war. Trotz versuchtem Ausweichmanöver streiften sich die beiden Fahrzeuge. Wie die Polizei weiter schreibt, entstand am Auto des 55-Jährigen deswegen ein Sachschaden von rund 10‘000 Franken. (kapo/lex)