Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GOLDACH: Grosskontrolle in Goldach

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Kantonspolizei St.Gallen auf dem Rastplatz Sulzberg der Autobahn A1 eine Grosskontrolle durchgeführt. Rund 170 Verkehrsteilnehmer sind dabei auf ihre Fahrfähigkeit überprüft worden.
Die Kantonpolizei hat in Goldach eine Grosskontrolle durchgeführt. (Bild: Kapo SG)

Die Kantonpolizei hat in Goldach eine Grosskontrolle durchgeführt. (Bild: Kapo SG)

Mehrere dutzend Angehörige des Ostschweizer Polizeikonkordats, Spezialisten vom Grenzwachtkorps und des Strassenverkehrsamtes sowie Mitarbeiter des Instituts für Rechtsmedizin und der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen waren an der Grosskontrolle beteiligt. Vier Fahrzeuglenker mussten wegen Fahrunfähigkeit ihren Führerausweis sowie eine Blutprobe abgeben. Zwei weitere Fahrzeuglenker wurden wegen Fahren unter Alkoholeinfluss zur Anzeige gebracht.

Nebst der Fahrfähigkeit überprüften die Kontrollierenden Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen auch die Lenker und deren Fahrzeuge. So mussten fünf Fahrzeuge wegen technischen Mängeln beanstandet werden. Die Fahrzeughalter können diese Mängel innert einer gewissen Frist beheben und durch die Polizei erneut überprüfen lassen.

Eine Person wurde wegen unerlaubten technischen Abänderungen am Fahrzeug zur Anzeige gebracht. Eine weitere Person verfügte nicht über die nötigen Visa zur Einreise in die Schweiz, wurde angezeigt und musste anschliessend die Schweiz wieder verlassen. Auch eine Person, die nicht im Besitze eines Führerausweises war, geriet in die Kontrolle. Zudem hatte eine ausländische Person mit Wohnsitz in der Schweiz ihren Führerausweis nicht gegen den Schweizer Ausweis eingetauscht und wir deshalb angezeigt.

Zwei Fahrzeuglenker erhielten wegen abgefahrenen Reifen und drei wegen fehlender Autobahnvignette eine Ordnungsbusse. Drei Personen trugen keinen Sicherheitsgurt und müssen deshalb ebenfalls eine Ordnungsbusse bezahlen. (kapo/pab)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.