GOLDACH: 30-Jähriger fährt Auto zu Schrott

Auf der Autobahn A1 in Goldach in Fahrtrichtung Meggenhus ist es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Das Unfallauto erlitt dabei einen Totalschaden. Zudem entstand Sachschaden im Wert von mehreren tausend Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

Ein 30-jähriger Autofahrer fuhr in fahrunfähigem Zustand mit seinem Auto auf der Überholspur der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Meggenhus. Aus noch ungeklärten Gründen wechselte er rechts auf dem Normalstreifen, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt. Gemäss eigenen Aussagen des 30-Jährigen soll zu diesem Zeitpunkt ein unbekanntes Auto seinem Auto aufgefahren sein. Daraufhin habe er die Kontrolle über sein Auto verloren und sei in die Aussenleitplanke geprallt. Das Auto prallte von der Aussenleitplanke ab, überquerte die Normal- und Überholspur und kollidierte schliesslich mit der Mittelleitplanke. Dort wurde das Auto wiederum abgewiesen und kam nach rund 100 Metern auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. 

Wer Hinweise zum Unfallhergang machen kann, meldet sich beim Polizeistützpunkt Thal unter 058-229-80-00. (kapo/maw)