Gestohlenes Auto zu Schrott gefahren

BUCHS. Ein 18-Jähriger hat in der Nacht auf Sonntag einen Selbstunfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Brisant: Das Auto war gestohlen, der junge Mann stand unter Drogen und besitzt keinen Führerausweis.

Drucken
40'000 Franken Sachschaden entstanden beim Selbstunfall. (Bild: Kapo SG)

40'000 Franken Sachschaden entstanden beim Selbstunfall. (Bild: Kapo SG)

Der 18-Jährige war zusammen mit seinen Kollegen im Alter von 14, 17 und 19 Jahren auf der Churerstrasse in Richtung Sevelen unterwegs. Weil er zu schnell fuhr, geriet der Wagen ins Schleudern und prallte in ein parkiertes Auto sowie in eine Hausfassade.

Beim Unfall wurden gemäss Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen zwei der Insassen leicht verletzt, die anderen beiden wurden ins Spital gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf 40'000 Franken.

Wie sich herausstellte, gehörte das Unfallauto dem Vater des 14-jährigen Mitfahrers. (kapo/sg)

Aktuelle Nachrichten