Geschichtsträchtiges Promiviertel

Drucken
Teilen

Das schönste Haus von Herisau steht nicht in Herisau selber, sondern im etwas abseits gelegenen Weiler Schwänberg: Das «Alte Rathaus», um 1630 gebaut, zählt ohne Zweifel zu den prachtvollsten Bauten der Ostschweiz. Jeweils am ersten Sonntag des Monats von 14 bis 16 Uhr steht das unter Bundesschutz stehende Haus zur Besichtigung offen. Eine Ausstellung mit Tonbildschau gibt Einblicke in die wechselvolle Geschichte des Ortes. Dass der Weiler im 17. Jahrhundert als Prominentenviertel von Herisau galt, ist noch heute erkennbar. Schwänberg verfügt über Baudenkmäler aus sechs Jahrhunderten, das Ortsbild ist von nationaler Bedeutung. Nicht nur der Weiler ist geschichtsträchtig, auch die diversen Wanderrouten, die durch den Ort führen: In einer knappen halben Stunde erreicht man die Ruine Helfenberg und die Kolumbanshöhlen, zwei weitere Sehenswürdigkeiten der Region. Richtung Herisau führt der Weg an der Ruine Ramsenburg vorbei, einem Rittersitz aus dem 12. Jahrhundert. (ar)