Sponsored Content
«Die jetzige Ausstrahlung behalten»

Gemeindepräsidentin Dorothea Altherr zu den Qualitäten und Entwicklungen ihrer Gemeinde.

Erstellt im Auftrag der Gemeinde Trogen
Merken
Drucken
Teilen
Das Herz von Trogen: der neu gestaltete Landsgemeindeplatz.

Das Herz von Trogen: der neu gestaltete Landsgemeindeplatz.

Tagblatt

Was macht die Gemeinde Trogen zu etwas Besonderem?

Dorothea Altherr: Das im Goldachtal auf einer Felsnase liegende Dorf hat durch die rund um den Landsgemeindeplatz angeordneten Zellwegerpaläste ein spezielles Gesicht. Zusammen mit den typischen Appenzellerhäusern entlang der Gassen und Strassen im Dorfkern ergibt sich ein kompaktes Bild. Die vielfältige Bevölkerung, die Traditionen und die unzähligen Künstler und Kunstschaffenden beleben die Dorfgemeinschaft.

Blick von oben auf den Dorfkern mit dem Landsgemeindeplatz und den Zellwegerpalästen.

Blick von oben auf den Dorfkern mit dem Landsgemeindeplatz und den Zellwegerpalästen.

Tagblatt

Welche Bedeutung hat der neu gestaltete Landsgemeindeplatz auch ohne Landsgemeinde?

Der Platz ist ein historisches Zentrum, das Besucher anlockt, sich für Märkte, Feste und Kulturanlässe eignet und im Alltag auch Zugang zu den verschiedenen kantonalen Ämtern, der Gemeindeverwaltung und der Evangelischen Kirchgemeinde ist.

Trogen weist eine hohe Wohn- und Lebensqualität auf. Welche Auswirkungen hat dies auf das Bevölkerungswachstum der Gemeinde?

Die Bevölkerung ist nach einer regen Bautätigkeit in den letzten fünf Jahren um mehr als 100 Personen gestiegen. Um diese Entwicklung sind wir froh. Die Nachfrage nach unterschiedlichem Wohnraum kann nur teilweise befriedigt werden, weil die Baumöglichkeiten durch die geografische Situation der Gemeinde mit den vielen steilen Hängen eingeschränkt sind. Damit ist es aber auch einfacher, das Spezielle von Trogen beizubehalten.

Was spricht nebst der tollen Landschaft dafür, Trogen als Wohnort zu wählen?

Die Tatsache, dass hier Kindern von Geburt an bis zu einem Lehrabschluss oder einem Abschluss an der Kantonsschule in einer natürlichen Umgebung und einer überschaubaren Gemeinschaft die notwendigen Angebote zur Verfügung stehen. Natürlich auch die vielfältige Bevölkerung selber, weil alle Neuzugezogenen dadurch einen ihren Vorstellungen entsprechenden Bekannten- und Freundeskreis finden.

Kinderdorf Pestalozzi

Kinderdorf Pestalozzi

Tagblatt

Trogen ist durch das Kinderdorf Pestalozzi weltweit bekannt geworden. Welche Bedeutung hat die Einrichtung für die Gemeinde?

Das Kinderdorf Pestalozzi ist ein Teil Trogens. Deshalb geben wir gemeinsam einen Flyer für Besucherinnen und Besucher heraus. Die Einrichtungen für Kinder im Kinderdorf werden häufig auch von den Dorfkindern und deren Eltern benützt. Wir helfen uns gegenseitig aus, wenn Bedarf vorhanden ist. Und die Gruppen Jugendlicher aus der Schweiz und aus aller Welt, die im Kinderdorf an Kursen und Begegnungswochen teilnehmen, lernen Trogen als appenzellische Gemeinde kennen.

Was zeichnet das kulturelle Leben der Gemeinde Trogen aus?

Der Landsgemeindeplatz lässt unterschiedlichste kulturelle Angebote zu. Deshalb ist der Platz über die schneefreie Zeit immer wieder so belebt. Auch die in Trogen lebenden Kunstschaffenden öffnen ihre Ateliers oder organisieren Ausstellungen und Kulturevents. Unsere Geschichte ist ebenfalls Kultur, im Rahmen vom «Jahrhundert der Zellweger» kann die barocke Baukultur mit Hörspuren bestaunt und die Geschichte der Gemeinde entdeckt werden. Die appenzellischen Traditionen werden ebenfalls gelebt, so gibt es immer noch eine sennisch gefärbte Viehschau auf dem Boden über dem Dorf.

Wohin soll sich die Gemeinde entwickeln und auf welche Bereiche wird besonders Wert gelegt?

Die Gemeinde soll mit einer sanften baulichen Entwicklung sich so positionieren, dass die wichtigen Aufgaben der Dorfgemeinschaft wahrgenommen und finanziert werden können. Auch der Unterhalt des Kulturerbes ist ein wichtiger Faktor, der Mittel benötigt. Grundsätzlich soll Trogen seine jetzige Erscheinung und Ausstrahlung behalten können.

Trogen über dem Nebel

Trogen über dem Nebel

Tagblatt

Welches ist Ihr Lieblingsplatz in der Gemeinde Trogen?

Natürlich der neugestaltete Landsgemeindeplatz. Für mich gibt es in Trogen viele Orte, wo ich mich gerne aufhalte, je nach Stimmung und Bedürfnis. Die Zahl der Möglichkeiten in der Natur wie auch im Dorf ist sozusagen unendlich. (tw)

Gemeindeinfos

Höhe: 903 m. ü. M.
Fläche: 10,01 km2
Postleitzahl: 9043
Einwohner: 1830
Einwohnerdichte: 181 Einw. pro km2
Gemeindepräsidentin: Dorothea Altherr
www.trogen.ch