Abstimmungen 2022
Bischofszell hat 2022 jede dritte Abstimmung verloren

So verlief das Jahr 2022 für Bischofszell aus direktdemokratischer Sicht.

Drucken
Elfmal Mal wurden in Bischofszell dieses Jahr Stimmzettel ausgefüllt.

Elfmal Mal wurden in Bischofszell dieses Jahr Stimmzettel ausgefüllt.

Gaetan Bally / KEYSTONE
(chm)

Über elf Vorlagen ist in der Schweiz 2022 abgestimmt worden. Die Gemeinde Bischofszell hat davon sieben Abstimmungen gewonnen und vier verloren.

Mit nur sieben gewonnenen Abstimmungen gehört Bischofszell zu den 20 Prozent der Gemeinden, die schweizweit am häufigsten überstimmt wurden. Schweizweit die meisten Niederlagen einstecken, mussten die Schwyzer Gemeinde Riemenstalden und das Walliser Dorf Zwischbergen, die beide nur viermal gewannen. Bei sämtlichen Abstimmungen wie die Schweiz entschieden rund 100 Gemeinden.

Verloren hat Bischofszell bei den Abstimmungen über das Tabakwerbeverbot, das Transplantations-Gesetz, das Filmgesetz und die Reform der Verrechnungssteuer.

Hier finden Sie eine Übersicht, wie Bischofszell im Vergleich zur Schweiz abgestimmt hat:

Lesen Sie zudem unsere Abstimmungsauswertung: Diese Ostschweizer Gemeinden haben 2022 am häufigsten gewonnen

So haben andere Ostschweizer Gemeinden abgestimmt

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden.