Gemeinde Bühler darf Liegenschaft nicht verkaufen

BÜHLER. Das Stimmvolk der Ausserrhoder Gemeinde Bühler hat den Verkauf der Gemeindeliegenschaft Göbsimühle deutlich abgelehnt. Der Gemeinderat hatte den Verkauf der Liegenschaft an einen einheimischen Investor beantragt. Der Gemeinderat hatte dem Investor bereits den Zuschlag gegeben.

Drucken

BÜHLER. Das Stimmvolk der Ausserrhoder Gemeinde Bühler hat den Verkauf der Gemeindeliegenschaft Göbsimühle deutlich abgelehnt. Der Gemeinderat hatte den Verkauf der Liegenschaft an einen einheimischen Investor beantragt. Der Gemeinderat hatte dem Investor bereits den Zuschlag gegeben. Dies löste in der Gemeinde heftige Kritik aus. Unter anderem sah sich die Gemeindebehörde mit happigen Vorwürfen seitens der unterlegenen Partei konfrontiert. Die Rede war unter anderem von «Mauschelei». Die Gegner des Verkaufs machten geltend, dass die Behörden die Liegenschaft «nicht im besten Interesse der Gemeinde» verkaufen wollten. Der Investor teilte gestern mit, er akzeptiere den demokratischen Entscheid. Das vorliegende Wohnbauprojekt sei damit endgültig vom Tisch. (bei)