Geisterfahrer verursacht schweren Unfall

GOSSAU. In der Nacht auf Sonntag ist es auf der Autobahn zwischen St.Gallen und Gossau zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Das Auto eines Geisterfahrers kollidierte mit zwei korrekt entgegenkommenden Wagen. Zwei Personen wurden verletzt, einer davon schwer.

Drucken
Das Auto des korrekt fahrenden Lenkers landete auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

Das Auto des korrekt fahrenden Lenkers landete auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 29-jähriger Mann kurz nach 3 Uhr auf der falschen Autobahnseite von Gossau in Richtung St.Gallen-Winkeln. Kurz nach dem Rastplatz Wildhaus streifte er ein auf dem Normalstreifen fahrendes Auto, in welchem sich zwei Personen befanden. Dadurch drehte es das Auto des Geisterfahrers - es prallte in einen weiteren, korrekt fahrenden Wagen. Diesen überschlug es - das Gefährt kam auf dem Dach liegend auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Der 45-jährige Lenker musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Der Geisterfahrer selbst wurde aus seinem Wagen geschleudert und schwer verletzt.

Das Auto des korrekt fahrenden Lenkers landete auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

Das Auto des korrekt fahrenden Lenkers landete auf dem Dach. (Bild: Kapo SG)

Weitere Personen wurden nicht verletzt. Beim Unfallverursacher wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Autobahn in Richtung St.Gallen war während rund dreier Stunden gesperrt. Die Berufsfeuerwehr St.Gallen unterstützte die Unfallaufnahme mit dem Ausleuchten der Unfallstelle. (kapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten