Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gefälschte Note am Papier erkannt

St. Gallen Es ist Weihnachtszeit, die Verkäuferinnen und Verkäufer stehen unter Stress, alles muss schnell gehen. Um so schwieriger ist es, gefälschte Noten zu erkennen. Doch eine aufmerksame Verkäuferin schöpfte am vergangenen Freitagnachmittag Verdacht, als ein Mann mit einer gefälschten 100 Euro-Note bezahlen wollte und kontaktierte die Stadtpolizei. «Die Verkäuferin erkannte die gefälschte Note an der Beschaffenheit des Papiers», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen. Daraufhin wurde ein 20-jähriger Franzose durch die Stadtpolizei angehalten. «Der Druck für die Verkäufer ist in dieser Zeit besonders hoch. Ausserdem sind sich viele den Umgang mit Euro nicht gewohnt», so Krüsi. Da merke man kaum, ob es sich um eine Fälschung handle. Mittlerweile konnten dem 20-Jährigen neun Einkäufe mit gefälschten Noten nachgewiesen werden. Die Polizei bittet das Verkaufspersonal um Vorsicht. Es sei nicht ausgeschlossen, dass noch weitere Kriminaltouristen das Weihnachtsgeschäft mit falschen Noten ausnutzen. Alleine vom 21. bis zum 23. Dezember wurden der Polizei 15 Fälle gemeldet. (jm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.