Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gefährlicher «Lausbubenstreich»: Unbekannte entfernen 18 Schachtdeckel in Kreuzlingen

In Kreuzlingen haben Unbekannte am Wochenende 18 Schachtdeckel entfernt und damit Fussgänger und Verkehrsteilnehmende gefährdet.
Annika Wepfer
Auch in anderen Gemeinden - wie hier in Heiden - kam es schon zu ähnlichen Vorfällen, in denen Schachtdeckel mutwillig entfernt und so Passanten gefährdet wurden. (Bild: Keystone/Archiv)

Auch in anderen Gemeinden - wie hier in Heiden - kam es schon zu ähnlichen Vorfällen, in denen Schachtdeckel mutwillig entfernt und so Passanten gefährdet wurden. (Bild: Keystone/Archiv)

«Fussgänger könnten schwer verletzt werden und wenn Autos über offene Kanalschächte fahren, können gröbere Schäden entstehen», sagt Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau. In der Samstag- und Sonntagnacht entfernten Unbekannte insgesamt 18 Schachtdeckel in Kreuzlingen, in der Bärenstrasse, der Alpstrasse und der Egelseestrasse.

«Die Kantonspolizei hat uns aufgeboten. Die Deckel wurden in den Schacht hineingeworfen und wir mussten sie am anderen Morgen mit einem speziellen Haken wieder herausziehen und reparieren», erklärt ein Mitarbeiter des Werkhofs Kreuzlingen. Schachtdeckel können bis zu 20 Kilogramm wiegen.

Nicht häufig, aber auch nicht das erste Mal

«Glücklicherweise seien keine Personen zu Schaden gekommen», wie es in der Mitteilung der Stadt Kreuzlingen heisst. «Solche Vorkommnisse gebe es nicht sehr häufig. Allerdings ist es auch nicht das erste Mal passiert», sagt der Mediensprecher der Kantonspolizei. Bislang habe man keine Hinweise auf den oder die Täter. Die Ermittlungen laufen, man hoffe auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer entsprechende Beobachtungen am Samstag- oder Sonntagnacht gemacht hat wird gebeten, sich direkt beim Kantonspolizeiposten Kreuzlingen, Hauptstrasse 5, 8280 Kreuzlingen, 058-345-20-00, zu melden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.