Geboren wurde sie als Galina Djuragin

27. Juni 1898: Galina Djuragin kommt im Ural zur Welt. Um ihre Familie zu schützen, ändert sie später den Namen auf Alja Rachmanowa. 1919: Die Familie Djuragin wird aus ihrem Haus vertrieben. Die Flucht endet in Perm. 1921: Alja heiratet den österreichischen Kriegsgefangenen Arnulf von Hoyer.

Drucken
Teilen

27. Juni 1898: Galina Djuragin kommt im Ural zur Welt. Um ihre Familie zu schützen, ändert sie später den Namen auf Alja Rachmanowa.

1919: Die Familie Djuragin wird aus ihrem Haus vertrieben. Die Flucht endet in Perm.

1921: Alja heiratet den österreichischen Kriegsgefangenen Arnulf von Hoyer.

1922: Der gemeinsame Sohn Jurka kommt zur Welt.

1925: Die Sowjetunion weist die Familie aus, sie flüchtet nach Salzburg.

1945: Jurka stirbt im Gefecht vor Wien. Die Eltern flüchten nach Ettenhausen.

1970: Ehemann Arnulf von Hoyer stirbt.

11. Februar 1991: Alja Rachmanowa stirbt in ihrem Haus in Ettenhausen. (nil)

Aktuelle Nachrichten