Funken entzünden Kugelfang

kaltbrunn. In der Nacht auf gestern ist beim Kugelfang des Schiessstandes in Kaltbrunn ein Brand ausgebrochen. Dabei verbrannten rund 50 Sterz Holz. Die Betonmauer eines Stauwehrs wurde ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr Kaltbrunn konnte den Brand löschen.

Drucken
Teilen

kaltbrunn. In der Nacht auf gestern ist beim Kugelfang des Schiessstandes in Kaltbrunn ein Brand ausgebrochen. Dabei verbrannten rund 50 Sterz Holz. Die Betonmauer eines Stauwehrs wurde ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr Kaltbrunn konnte den Brand löschen.

Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte eine provisorische Feuerstelle einrichteten. Wegen des starken Windes dürften die Flammen dann von der Feuerstelle auf den nur zwei Meter entfernten Kugelfang aus Holz übergegriffen haben. (red.)