Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fünf Verletzte bei Explosion in St.Gallen

Im Kehricht-Heizkraftwerk im St.Galler Sittertobel ist es am Montagmorgen in einer Abfallgrube zu einer Explosion gekommen. Fünf Personen erlitten Verbrennungen, Schnitt- und Gehörverletzungen. Nach der Explosion gab es eine riesige Stichflamme.
"Es gab ein riesiges Flammenmeer", sagte ein Augenzeuge. Die Feuerwehr bekämpfte danach im Kehricht-Heizkraftwerk im Sittertobel das Feuer. (Bild: Urs Bucher)

"Es gab ein riesiges Flammenmeer", sagte ein Augenzeuge. Die Feuerwehr bekämpfte danach im Kehricht-Heizkraftwerk im Sittertobel das Feuer. (Bild: Urs Bucher)

Wie Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, auf Anfrage mitteilt, wurden bei der Explosion fünf Personen verletzt. Sie alle standen in der Kommandozentrale der Anlage. Die Männer mussten mit Verbrennungen, Schnitt- und Gehörverletzungen ins Spital gebracht werden. Auch Rauchgasvergiftungen können nicht ausgeschlossen werden.

Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
Explosion in der Kehrichtverbrennungsanlage St. Gallen im Sittertobel (Bild: Urs Bucher)
17 Bilder

Explosion im Sittertobel


Gemäss jetzigen Erkenntnissen der Kantonspolizei kam es kurz vor 11 Uhr zu einer Verpuffung in einer Grube für Abfall. Dort wird maschinell der Abfall zerkleinert bevor er den Verbrennungsöfen zugeführt wird. Durch die Verpuffung und den anschliessenden Brand brach unter anderem ein Sicherheitsglas im Kommandoraum. Von diesem Raum aus werden die Arbeiten in den Gruben und Verbrennungsöfen koordiniert und überwacht. Gemäss Beobachtungen eines Augenzeugen knallte es zuerst laut und dann habe es ein "riesiges Flammenmeer" gegeben. Nach der Explosion habe es zudem lange Zeit sehr stark geraucht.

Neben mehreren Patrouillen der Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen standen ein Notarzt, vier Rettungswagen sowie rund 60 Angehörige der Berufs- und Milizfeuerwehr der Stadt St.Gallen im Einsatz. Die Anlage könne nahtlos weiter betrieben werden, allerdings werde sie von einem anderen Ort aus gesteuert. Die Ursache der Verpuffung wird durch den kriminaltechnischen Dienst abgeklärt. Der Sachschaden kann laut Mitteilung noch nicht beziffert werden. (kapo/chs)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.