Frontalkollision und vier leicht Verletzte

WIL. Am Samstag ist eine 20-Jährige in Begleitung von drei Mitfahrerinnen mit dem Auto auf der Georg-Rennerstrasse mit einem korrekt entgegenkommenden Auto zusammengestossen. Die vier Frauen haben sich leicht verletzt und selbständig einen Arzt aufgesucht.

Drucken
Teilen
Das Auto der Junglenkerin prallte nach der Kollision in die Leitplanke.

Das Auto der Junglenkerin prallte nach der Kollision in die Leitplanke.

Wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt, ist die junge Lenkerin mit ihrem Auto vom Zentrum Wil via Rainstrasse in Richtung Anschlusswerk der Autobahn gefahren. Im Verzweigungsbereich zur Georg-Rennerstrasse missachtete sie den Vortritt, überfuhr eine Sicherheitslinie und geriet mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn.

Sie und ein korrekt entgegenkommender 60-jährige Fahrer leiteten eine Vollbremsung mit ihren Fahrzeugen ein - die Kollision konnte aber nicht mehr verhindert werden. Das Auto der Junglenkerin wurde durch die Kollision abgewiesen und prallte in die Leitplanke. An den Autos entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. (kapo/lex)

Aktuelle Nachrichten