Frontalkollision fordert zwei Verletzte

OBERHELFENSCHWIL. Am Donnerstagabend ist es auf der Oberhelfenschwilerstrasse zu einer Frontalkollision von zwei Autos gekommen. Eine 20-jährige Lenkerin wurde im Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Der entgegenkommende 26-jährige Autolenker musste mit nicht all zu schweren Verletzungen ebenfalls ins Spital eingeliefert werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die eingeklemmte Frau musste durch die Feuerwehr befreit werden. (Bild: Kapo SG)

Die eingeklemmte Frau musste durch die Feuerwehr befreit werden. (Bild: Kapo SG)

Die 20-Jährige fuhr mit ihrem Auto von Dietfurt in Richtung Oberhelfenschwil. Kurz vor dem Schützenhaus geriet ihr Auto in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte es frontal gegen einen entgegenkommenden Personenwagen. Gemäss Polizeimeldung wurde die junge Frau in ihrem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Anschliessend wurde die schwer verletzte Lenkerin mit der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen. Die Strasse zwischen Oberhelfenschwil und Dietfurt war während rund eineinhalb Stunden gesperrt. (kapo/chs)