Friedensweg zu Dunants Todesjahr

Der Pilgerweg am Ostermontag, 5. April, 9.45 bis 17 Uhr, knüpft an die Tradition der Ostermärsche an. Im Henry-Dunant-Gedenkjahr 2010 sind es 100 Jahre her seit dem Tod des Gründers des Internationalen Roten Kreuzes.

Drucken
Teilen

Der Pilgerweg am Ostermontag, 5. April, 9.45 bis 17 Uhr, knüpft an die Tradition der Ostermärsche an. Im Henry-Dunant-Gedenkjahr 2010 sind es 100 Jahre her seit dem Tod des Gründers des Internationalen Roten Kreuzes. Auf den Spuren von Dunants Friedensvision wird zu Begegnungen mit Menschen eingeladen, die sich für Frieden im Appenzeller Vorderland eingesetzt haben: Flüchtlingspfarrer Paul Vogt, Flüchtlingsmutter Gertrud Kurz, Generalkonsul Carl Lutz in Budapest, Jakob Künzler, Vater der Armenier, Katharina Sturzenegger, Mitarbeiterin Dunants, und andere mehr. (red.)

www.sosos.org

Aktuelle Nachrichten