Freisinnige Frauen für Michael Hüppi

ST. GALLEN. Die Schweiz stehe vor grossen Herausforderungen, die überzeugender Lösungen und sachorientierter Politiker bedürften, hält das Forum Freisinniger Frauen in einem Mediencommuniqué fest.

Drucken

ST. GALLEN. Die Schweiz stehe vor grossen Herausforderungen, die überzeugender Lösungen und sachorientierter Politiker bedürften, hält das Forum Freisinniger Frauen in einem Mediencommuniqué fest. Michael Hüppi (CVP) werde zusammen mit der bereits gewählten Freisinnigen Karin Keller-Sutter die Anliegen St. Gallens mit ungeteilter Stimme in Bern erfolgreich vertreten, ist der Vorstand der FDP-Frauen des Kantons überzeugt. Mit Hüppi würden sie für den zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen «einen lösungsorientierten Brückenbauer» empfehlen. (rw)