Zustupf
Unverhoffter Geldsegen: Die Hornbach-Filiale in Sirnach spendet 5000 Franken an die Murg-Stiftung

Die Murg-Stiftung ist im April 2021 umgezogen, was mit hohen Kosten verbunden war. Mit dem Zustupf seitens der neu eröffneten Hornbach-Filiale will man eine neue Bodenreinigungsmaschine anschaffen.

Drucken
Hans Schwyn, Präsident des Stiftungsrates der Murg-Stiftung, Hans Völkl, Manager Hornbach Sirnach, und Christof Gisler, Geschäftsführer der Murg-Stiftung, bei der Spendenübergabe.

Hans Schwyn, Präsident des Stiftungsrates der Murg-Stiftung, Hans Völkl, Manager Hornbach Sirnach, und Christof Gisler, Geschäftsführer der Murg-Stiftung, bei der Spendenübergabe.

Bild: PD

(red) Kaum hat das Jahr begonnen, durfte sich die Murg-Stiftung über eine grosse Überraschung freuen. Im Rahmen der Eröffnung der Hornbach-Filiale in Sirnach wurde ein Camper-Van für gute Zwecke versteigert. Dabei hat das Spendenkomitee die Murg-Stiftung in Littenheid mit einer Spende von 5000 Franken mitberücksichtigt. Der Manager der Baumarktfiliale traf sich mit dem Stiftungspräsidenten und dem Geschäftsführer der Murg-Stiftung zur Spendenübergabe.

Umzug war eine finanzielle Herausforderung

Die Murg-Stiftung ist im April 2021 ins neue «Haus am Weg» in Littenheid umgezogen. Seither verfügt sie über 32 grosszügige Studios und Einzelzimmer inklusive eigener Nasszelle. Die Stiftung unterstützt Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen mit Tagesstrukturangeboten. Sie bietet etwa Beschäftigungsplätze in der Werkstatt, Küche, Tagesstätte oder Reinigung und Hauswartung an.

Der Umzug in die neue Liegenschaft war für die Murg-Stiftung eine finanzielle Herausforderung. Umso mehr freuen sich Stiftungsrat und Kader über die unverhoffte Spende, die eine Anschaffung ausserhalb des Budgets möglich macht. Aus verschiedenen Möglichkeiten entschied sich die Stiftung letzten Endes für die Anschaffung einer Bodenreinigungsmaschine, wie aus der Medienmitteilung hervorgeht. Bis jetzt wird die Reinigung im Haus mittels herkömmlicher Utensilien von Hand erledigt.

«Wir sind überzeugt, dass wir durch die Neuanschaffung einerseits das Tagesstrukturangebot der Reinigung und Hauswartung attraktiver gestalten und andererseits die Qualität der Reinigung erhöhen», heisst es weiter. Die Spende führe so nicht nur zu einem Mehrwert für die Stiftung selbst, sondern auch für deren Klientinnen und Klienten.