Hüttlingen
Zustimmung zu Budget und Hochwasserschutz

Am Sonntag genehmigten die Hüttlinger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sämtliche Vorlagen an der Urne.

Samuel Koch
Drucken
Die Thurtalgemeinde von oben.

Die Thurtalgemeinde von oben.

Wieder machte die Pandemie der traditionellen Bechtoldsgemeinde einen Strich durch die Rechnung. Wieder musste das Stimmvolk in Hüttlingen deshalb an der Urne über das Budget 2022 und die sonstigen Vorlagen entscheiden.

Das Budget mit einem marginalen Gewinn von 7450 Franken bei Gesamtausgaben von rund 3,175 Millionen Franken haben die Stimmberechtigten am Sonntag mit einem Ja-Anteil von 85 Prozent klar bewilligt. Ebenso hat der Souverän dem Antrag auf gleichbleibenden Steuerfuss von 60 Prozent gutgeheissen.

Klare Zustimmungen hat es auch für die einzelnen Investitionen von gesamthaft 553000 Franken gegeben, über die einzeln abgestimmt worden sind. Der Löwenanteil fliesst in den Hochwasserschutz, wofür sich der Gemeinderat im Vorfeld der Abstimmung starkgemacht hat. So können folgende Pläne definitiv umgesetzt werden: Kirchweg Hüttlingen, Ausbau Entwässerung, 170000 Franken; Wasenstrasse Mettendorf, Sanierung, 120000 Franken; Geigenhofstrasse Eschikofen, Ersatz Kanalisationsleitung, 120000 Franken; Dorfbach Hüttlingen, Hochwasserschutz, 234000 Franken; Tobelbach Eschikofen, Auflageprojekt, 90000 Franken. Zudem hat sich das Stimmvolk mit zwei weiteren Vorlagen beschäftigt: dem Reglement über die Organisation des Feuerwehrzweckverbandes Am Wellenberg sowie dem revidierten Feuerschutzreglement. Beide bewilligten die Stimmberechtigten mit einem Ja-Anteil von über 95 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei allen Vorlagen über 25 Prozent.