Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der abtretende Diessenhofer Stadtschreiber Armin Jungi erhält beim Abschied stehende Ovationen

So viele Stimmbürger wie kaum zuvor sind an der Gemeindeversammlung erschienen. Sie bereiteten dem langjährigen Stadtschreiber Armin Jungi einen emotionalen Abschied.
Thomas Brack

Es ist mucksmäuschenstill in der fast gefüllten Rhyhalle, als der jedem Diessenhofer bestens bekannte Mann ans Rednerpult tritt. 223 Augenpaare folgen gebannt seinem Auftritt. Ihm, der so viele Jahre für das Gemeinwohl im Hintergrund gearbeitet hat. In seiner Mimik widerspiegeln sich seine Emotionen ebenso wie in seiner Stimme, mit welcher er seine Abschiedsrede hält. Ein sichtlich gerührter Stadtschreiber Armin Jungi sagt nach 17-jähriger Tätigkeit als Stadtschreiber zum Abschied:

«Sollten in den nächsten Minuten meine Gefühle mit mir etwas Reitschule fahren, so bitte ich dies zu entschuldigen.»

«Meine letzte Gemeindeversammlung in noch halboffizieller Funktion als Stadtschreiber ausser Dienst geht nicht spurlos an mir vorbei. Die Eindrücke perlen nicht an mir ab, sondern berühren mich tief innen. Und dazu stehe ich gerne.»

So viele Stimmbürger wie selten zuvor sind zur Gemeindeversammlung erschienen. Etliche darunter sind gekommen, um dem zurücktretenden Stadtschreiber ihre Reverenz zu erweisen. Nach seiner bewegenden Abschiedsrede gibt es minutenlange stehende Ovationen. Sie drückt den Dank dafür aus, dass Armin Jungi mit seinem ganzen Herzblut die vielfältigen Aufgaben als Stadtschreiber anpackte und immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger hatte.

Armin Jungi wendet sich in seiner Abschieds- und Dankesrede an Frau und Tochter:

«Die Familie hat mir immer den Rücken gestärkt.»

Lobend erwähnt Jungi die tolle Zusammenarbeit innerhalb der Gemeindeverwaltung. Diese sei mit Blick in andere Gemeinden gar nicht so selbstverständlich, meinte er. Vor allem die vielfältigen Kontakte mit den Nachbarsgemeinden – auch mit Gailingen –, den Berufskollegen und den ehemaligen und jetzigen Stadträten würden ihm fehlen.

Gesunde Finanzlage

Die Rechnung 2018 der Stadtgemeinde Diessenhofen und ihrer Werke schliesst bei einem Umsatz von 14,39 Millionen Franken mit einem Gewinn von 3'672 Franken ab. Inklusive Investitionen weist sie einen Finanzierungsfehlbetrag von 530'000 Franken aus. «Dies ist jedoch verkraftbar», führt der Stadtpräsident aus, «denn die Stadt verfügt über ein gesundes finanzielles Polster.» Die Rechnung 2018 wird einstimmig genehmigt. Die Wahlen für die Delegierten des Abwasserzweckverbands, des Wahlbüros und der Rechnungsprüfungskommission verlaufen ohne Gegenstimme. Zudem werden vier Einbürgerungsgesuche bewilligt.

Der kürzlich pensionierte Stadtpräsident Walter Sommer habe ihm als Quereinsteiger bei der Einarbeitung sehr geholfen, und er habe versucht, dieses Wissen dem aktuellen Stadtpräsidenten Markus Birk weiterzugeben, führt Jungi aus. Abschliessend wünscht er seiner Nachfolgerin Sabrina Gohl mit ihrem jugendlichen Elan und Charme alles Gute: «Was ich nicht so gut gemacht habe, wird sie verbessern, was ich vielleicht gut gemacht habe, wird sie noch besser machen», sagt er.

Das Gesamtpaket hinterlässt Spuren

In seiner Laudatio erwähnt Stadtpräsident Markus Birk , dass Armin Jungi mit seinem markanten Konterfei, der kräftigen Statur, seinem strukturierten Hirn und einfühlsamen Herzen den positiven «Team-Spirit» der Stadtverwaltung verkörpere, der nun schon viele Jahre die Behörde präge. «Armin in allen Gassen» bedeute eben das Gegenteil von «Hans Dampf in allen Gassen».

Im Gegensatz zu jenem «Plauderi» sei Armin Jungi ein Mann, der von vielem vieles versteht und dessen Worte in der Gemeinde von Gewicht sind, weil sie in seinem profunden Wissen und Sachverstand gründen. Es sei das kraftvolle «Gesamtpaket» Armin Jungi, dessen Wirken bleibende Spuren in der Gemeinde zurücklassen werde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.