Glosse
Wil West, der Kantonsrat und die Demokratie

Südsicht auf eine trümmlige Diskussion, die gar nie stattgefunden hat.

Olaf Kühne
Drucken
Teilen
Olaf Kühne

Olaf Kühne

(Bild: Peter Pfistner)

So, so – der Kantonsrat will also nicht über Wil West diskutieren. Und? Dies sei undemokratisch, monieren empörte Kritiker.

So kann man das natürlich nicht stehen lassen. Wil West bringt Arbeitsplätze. Welche und wie viele, weiss niemand. Aber eben: Arbeitsplätze.

Über Arbeitsplätze wird in der Schweiz nicht diskutiert. Das ist zigfach demokratisch abgesegneter Konsens.

Sechs statt vier Wochen Ferien? Zwei Drittel Nein- Stimmen. Weil: gefährdet Arbeitsplätze. 4000 Franken Mindestlohn? Drei Viertel Nein-Stimmen. Weil: gefährdet Arbeitsplätze.

Wil-West-Diskutierer müssen sich also schon etwas Gescheiteres einfallen lassen als Demokratie. Wie wär’s mit Biodiversität und Kulturland? Die stehen derzeit auch rechts ziemlich hoch im Kurs.

Aktuelle Nachrichten