«Zeit jüngeren Platz zu machen»: Eric Schaffer gibt sein Amt als Schulpräsident der Primarschulgemeinde Pfyn ab

Am Mittwochabend hat die Versammlung der Primarschulgemeinde in Pfyn stattgefunden. Der amtierende Präsident der Primarschule Eric Schaffner hat sein Rücktritt bekanntgeben. Nun hat sich Alice Santschi für das Präsidium beworben.

Andreas Taverner
Drucken
Teilen
Erich Schaffer tritt nicht mehr zur Wahl als Schulpräsident an.

Erich Schaffer tritt nicht mehr zur Wahl als Schulpräsident an.

Bild: Andreas Taverner

«Nächstes Jahr ist es meine 20. Primarschulgemeindeversammlung», sagt Erich Schaffer, Präsident der Primarschule Pfyn am Mittwochabend in der «Trotte». In der Einleitung zum zweitletzten Traktandum stellt er fest:

«Zeit jüngeren Platz zu machen.»

Nebst dem Präsidenten treten Tanja Keller, Vizepräsidentin und Verantwortliche für die Schulentwicklung, sowie Christof Schwarz, Verantwortlicher für die Informations- und Kommunikationstechnik, nicht zur Wiederwahl an. Tobias Rechberger, der seit 2017 das Amt als Liegenschaftsverantwortlicher innehat und die bisherige Aktuarin Alice Santschi kandidieren nochmals. Santschi bewirbt sich ausserdem für das Amt der Schulpräsidentin.

Seit Anfang August im Amt ist Schulleiterin Franziska Peterli. Sie ersetzt den langjährigen Schulleiter Lukas Leutenegger aus Frauenfeld. In ihrer Vorstellung vor den 20 Stimmberechtigten und einigen Gästen lobt sie die top motivierte Lehrerschaft. Die 60-Jährige sagt aber auch, dass diese Stelle ihre letzte als Schulleiterin sein werde.

Sorgen wegen tiefen Schülerzahlen

Grund zur Freude gibt es bei der Rechnung 2019. Dem Aufwand von 2,624 Millionen Franken steht ein Ertrag von rund 2,732 Millionen Franken gegenüber. Daraus resultiert ein Gewinn von 107734 Franken. Budgetiert war ein Plus von 70000 Franken. Mehr Sorgen bereiten die tiefen Schülerzahlen. Ob der momentane Bauboom etwas ändere, werde sich noch zeigen, sagt Schaffer.

Wie alle anderen Geschäfte heissen die Stimmbürger auch den Nachtragskredit von 162000 Franken bei der provisorischen Bauabrechnung der neuen Mehrzweckhalle gut. Nötig wurde der Kredit unter anderem, da die Baukommission beschlossen hatte, weiteres Geld für einen Velounterstand und einen zusätzlichen Ausstieg beim Dach für Kontrollgänge zu investieren.

Mehr zum Thema