«Zehn Prozent mehr Anmeldungen als 2018»: Die Vorbereitungen für die Zweitausgabe der «Kulturbühne» laufen auf Hochtouren

Die «Kulturbühne» kommt im Mai 2021 zum zweiten Mal zur Durchführung. Für die Veranstaltungen in den ThurKultur- Mitgliedsgemeinden haben sich 85 Kulturschaffende aus der Region angemeldet.

Olaf Kühne
Drucken
Teilen
Der Sirnacher Theatermacher Oliver Kühn zeigte im Rahmen der «Kulturbühne» 2018 «Max im Bus».

Der Sirnacher Theatermacher Oliver Kühn zeigte im Rahmen der «Kulturbühne» 2018 «Max im Bus».

Bild: Christoph Heer

Ganz ohne Corona kann auch diese Geschichte nicht erzählt werden: Zwar soll die Zweitauflage der «Kulturbühne» wie geplant im Mai 2021 stattfinden. Indes hat die Pandemie dafür gesorgt, dass die Organisation ThurKultur, zu der auch sämtliche Hinterthurgauer Gemeinden gehören, im Frühling die Startveranstaltung für die bevorstehende Kulturwoche absagen musste.

Das Organisationskomitee der «Kulturbühne» hatte Kulturschaffende aus allen 22 Mitgliedsgemeinden in den Wiler Stadtsaal eingeladen. Doch das ganze Anmeldeprozedere fand notgedrungen virtuell statt.

War die erste «Kulturbühne» 2018 noch ein Pilotprojekt, war nach der erfolgreichen Durchführung schnell klar, dass man den dezentralen Grossanlass künftig im Dreijahresrhythmus durchführen will. Kulturschaffende waren aufgerufen, ihre Projekte bis Ende Juni einzureichen. Wohl nicht zuletzt der kulturelle Stillstand aufgrund des Corona-Lockdowns hat dazu geführt, dass Künstlerinnen und Künstler von der Gelegenheit, bald doch wieder auftreten zu können, reichlich Gebrauch gemacht haben.

Vielfältiges Programm vorgesehen

Projektkoordinator Pascal Mettler bestätigt auf Anfrage unserer Zeitung:

«Wir haben 85 Anmeldungen erhalten. Das sind zehn Prozent mehr als 2018.»
Pascal MettlerProjektkoordinator «Kulturbühne»

Pascal Mettler
Projektkoordinator «Kulturbühne»

Bild: PD

Dabei sei nicht nur die hohe Zahl an Interessierten erfreulich, auch sei die Vielfalt mindestens so gross wie vor drei Jahren. «Tanz, Chöre, Heavy Metal – es ist wirklich alles dabei», freut sich Mettler.

Anmeldungen werden noch geprüft

Auch bestätigt der Ettenhauser, dass man im Organisationskomitee die bereits verstrichene Anmeldefrist nicht allzu strikt handhaben wolle. «Wenn jetzt noch Meldungen eintreffen, werden wir die natürlich wohlwollend prüfen», sagt er.

Bereits Ende Oktober will das OK ein erstes Programm veröffentlichen. Die «Kulturbühne» 2021 soll dann vom Freitag, 30. April, bis Sonntag, 9. Mai, die kulturelle Vielfalt der Region Wil aufzeigen.