Wohnkomfort, aber keine Luxuswohnungen: In Warth-Weiningen entsteht mehr Platz für den Mittelstand

Eine Überbauung mit 15 neuen Eigentumswohnungen am Kirchweg sollen mehr Einwohner in den Ortsteil Weiningen bringen.

Evi Biedermann
Merken
Drucken
Teilen
Das Wohnhaus mit Stallungen muss der neuen Überbauung weichen.

Das Wohnhaus mit Stallungen muss der neuen Überbauung weichen.

Bild: Evi Biedermann

Wenn Weiningen wächst, dann gleich markant. In den letzten Jahren sind im Ort etliche Mehrfamilienhäuser entstanden, die meisten entlang der Dorfstrasse. Auch im anderen Dorf der Gemeinde Warth-Weiningen wurde gebaut, doch in Warth waren es ausschliesslich Einfamilienhäuser.

Katharina Aeschbacher, Gemeindepräsidentin Warth-Weiningen.

Katharina Aeschbacher, Gemeindepräsidentin Warth-Weiningen.

Bild: PD

Nun steht in Weiningen ein weiteres grosses Bauprojekt an: Am Kirchweg 3 sind zwei neue Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 15 Eigentumswohnungen geplant. Noch fehlt aber die Baubewilligung für das Projekt. Das Bewilligungsverfahren sei noch am Laufen, erklärt Gemeindepräsidentin Katharina Aeschbacher auf Anfrage, fügt aber an:

«Bei der Gemeinde sind keine Einsprachen eingegangen.»

Die Frist dafür ist am 13.Oktober ausgelaufen. Bauherrin ist die Theml Immobilien AG, die Pläne dafür stammen von der Lp-Architektur GmbH. Beide Firmen sind in Islikon angesiedelt. Letztere hat in unmittelbarer Nähe der geplanten Überbauung bereits zwei Mehrfamilienhäuser realisiert.

Wohnungshaus mit Stall wird abgerissen

Auf der rund 2000 Quadratmeter grossen Parzelle steht zurzeit noch ein Wohnhaus mit Stallung, das demnächst abgerissen wird. Wenn alles nach Plan läuft, beginnen die Bauarbeiten im Frühling 2021, der Einzug in die neuen Wohnungen ist auf Sommer/Herbst 2022 geplant.

Die Wohneinheiten liegen auf drei Etagen verteilt, haben 3,5 respektive 4,5 Zimmer und sind ab einer Grösse von 94 Quadratmetern erhältlich. Für jede Wohnung sind zwei Plätze in der Tiefgarage vorgesehen, deren Eingang in der nordöstlichen Ecke der Liegenschaft liegt. Die Zufahrt führt über die Gabelung Dorfstrasse/Käsereistrasse. «Das ist der verkehrsfreundlichste Weg», sagt Hans Jürg Hörler, Geschäftsführer von Theml Immobilien. Die Gebäude werden ähnlich den Anforderungen Minergie-Standard erstellt und die Wärme liefert eine Erdsondenwärmepumpe.

Hans Jürg Hörler, Geschäftsführer von Theml Immobilien.

Hans Jürg Hörler, Geschäftsführer von Theml Immobilien.

Bild: Evi Biedermann

Ein Teil der elektrischen Ressourcen wird über Fotovoltaikanlagen gewonnen. Hörler spricht von überdurchschnittlichem Wohnkomfort, stellt jedoch klar, dass man keine Luxuswohnungen erstelle.

«Wir bauen für den Mittelstand.»

Sowohl für den Grund- wie auch im Innenausbau würden hochwertige Materialien verwendet. «Diese sind in der Anfertigung wohl teurer, dafür im Unterhalt preiswerter.» Als weiteres Plus sieht der Bauherr die weite Sicht in drei Himmelsrichtungen, deshalb wird die Überbauung, die an die Landwirtschaftszone grenzt, mit dem Zusatz «Weitsicht» vermarktet.

Begehrte Wohnlage mit Ausblick

Die Wohnungen werden ab 591'000 Franken verkauft. Hinzu kommen 34'000 Franken für einen Platz in der Tiefgarage. Die Verkaufspreise verstünden sich als Fixpreis, gemäss den Angaben im Verkaufsdokument, sagt Hörler und verweist auf den hohen Standard. «Für Küche und Bad sind Einrichtungen von Markenherstellern budgetiert.» Der Immobilienfachmann glaubt an einen zügigen Verkauf der Wohnungen. Die Nachfrage nach Wohneigentum sei immer noch hoch. «Ganz besonders an begehrten Wohnlagen mit Weitblick.»

Verkaufsunterlagen www.weitsicht-warth-weiningen.ch, ab Dezember.