«Who is who»: Ernst und Markus Möhl
sind die Thurgauer des Jahres 2019

Vor rund 150 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft hat David Angst, Chefredaktor der Thurgauer Zeitung, am Donnerstagabend in Weinfelden die Thurgauer des Jahres 2019 geehrt.

Hören
Drucken
Teilen
Who is Who: Die Thurgauer des Jahres 2019 sind Ernst und Markus Möhl.

Who is Who: Die Thurgauer des Jahres 2019 sind Ernst und Markus Möhl.

Donato Caspari

(red) 2019 gibt es gleich zwei Thurgauer des Jahres. Die Wahl fiel auf die beiden Brüder Ernst und Markus Möhl. Die beiden Patrons der Mosterei Möhl haben den Saft quasi mit der Muttermilch eingesogen. 45 Jahre lang haben sie das Stachener Familienunternehmen geführt. Inzwischen haben die Brüder zwar die Leitung der Firma an ihre Söhne abgegeben. Mit dem Museum of Modern Öpfel – kurz Momö – haben sie jedoch einen fulminanten Schlusspunkt ihrer Karriere gesetzt.

Das Momö erfreut sich grosser Beliebtheit, im ersten Jahr wurden bereits 30'000 Besucher gezählt. Ernst Möhl nahm am Donnerstagabend in Weinfelden, stellvertretend auch für seinen Bruder Markus, die Trophäe aus der Hand von TZ-Chefredaktor David Angst entgegen. Der grosse Applaus der Anwesenden beweist die Anerkennung der Verdienste der Möhl-Brüder. 

Mehr zum Thema