Weihnachtsbeleuchtung
Die Lichtbilder in der Frauenfelder Innenstadt verzücken dieses Jahr besonders

Zur Weihnachtsbeleuchtung gibt’s beim Meitlibrunnen Theater, Musik und Glühwein. Das Ambiente in der Innenstadt zieht viele Besucherinnen und Besucher an.

Manuela Olgiati
Drucken
Die Weihnachtsbeleuchtung in Frauenfeld wird eingeschaltet.
8 Bilder

Die Weihnachtsbeleuchtung in Frauenfeld wird eingeschaltet.

Bilder: Benjamin Manser

Feierliche Einstimmung auf Weihnachten: Dazu gehört die Frauenfelder Weihnachtsbeleuchtung. Die Menschen stehen beim Meitlibrunnen beisammen. Am frühen Freitagabend wird «Geschichtenlichter» eingeschaltet. Die Gebäudefassaden der Frauenfelder Innenstadt erstrahlen mit hell erleuchtenden Figuren. Kunstvolle Lichtbilder, die Weihnachtsgeschichte erzählen, tragen an diesem Abend zum besonderen Ambiente der Stadt bei.

Bereits das siebte Jahr führt Region Frauenfeld Freizeit und Tourismus das Weihnachtsspiel durch, zum zweiten Mal unter dem Titel «Ein Esel packt aus». Für die Weihnachtsbeleuchtung «Gechichtenlichter» ist die Stadt Frauenfeld verantwortlich. Stadtpräsident Anders Stokholm sagte:

«Lassen Sie uns zusammenstehen, Herznähe spüren. Es ist das, was uns allen gefehlt hat.»

Dazu erleben die Besucher die Weihnachtsgeschichte «Ein Esel packt aus!» live aus dem Blickwinkel des Esels. Die Thurgauer Puppenspielerin Rahel Wohlgensinger spricht mit Herrn Fässler, einer Klappmaulpuppe, über die damaligen Ereignisse. Christian Wälchli, Präsident der IG FIT Frauenfeld, sagt: «Die Läden, die Gastronomiebetriebe, die Hausbesitzer repräsentieren die Altstadt. Nehmen Sie sich Zeit und geniessen Sie den Lichterglanz.»

Bilder, die faszinieren

Es brauchte etwas Technik, bis es so weit war. Diese hat im Vorfeld ein ganzes Team vorbereitet. Stadtpräsident Anders Stokholm und IG FIT Präsident Christian Wälchli verbinden die beiden Kabel gemeinsam:

Bild: Benjamin Manser

Die Blicke des Publikums gehen nach oben, zum Kirchturm. Einige Sekunden dauert es, bis die Figuren an der Kirchenwand erstrahlen. Ein ergreifender Moment. Die Besucher sind im Herzen berührt. Eine Frau sagt zu Ihrem Mann: «Mich faszinieren die Bilder.» Maria und Josef in der Krippe, das Christkind, die drei Könige, die Hirten und Schafe sowie die Engel, die die Frohe Botschaft verkünden. Stokholm sagt: «Bewundern Sie auch an der Rheinstrasse die neue Beleuchtung.»

40 Projektoren beleuchten verschiedene Plätze der Stadt und Gebäude. Die Stadt bietet den Besuchern im Advent weitere stimmungsvolle Erlebnisse: Geschichtenwege mit Audioguide, den Chlausmarkt, den grossen Weihnachtsmarkt mit Sonntagsverkauf und das humorvolle Weihnachtsspiel von Rahel Wohlgensinger und ihrer Klappmaulpuppe. Die Feier umrahmt das Duo Soulane, bestehend aus Sängerin Stefanie und Gitarrist Gilbi, mit stimmigen Songs. Beflügelt von der Stimmung, verweilen Besucher gern etwas länger.

Alle Veranstaltungen unter www.advent-frauenfeld.ch.

Aktuelle Nachrichten