Wega 2020 muss abgesagt werden – Berufsmesse und Lehrlingstag sollen aber stattfinden

Die Weinfelder Publikumsveranstaltung wird 2020 erstmals in der 69-jährigen Geschichte der Traditionsmesse nicht stattfinden. Die Massnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie machen die Grossveranstaltung mit den gewohnten Erfolgsfaktoren unmöglich.

Drucken
Teilen
Impressionen vom Wega-Freitag 2019.

Impressionen vom Wega-Freitag 2019.

Bild: Andrea Stalder

(lsf) Die Verantwortlichen der Wega-Messe AG haben in den vergangenen Wochen nach Möglichkeiten zur Durchführung der Wega im Zeitalter von Covid-19 gerungen. Denn die Nachfrage nach einem Ausstellungsplatz an der Wega 2020 in Weinfelden sei sehr hoch gewesen. Einschätzungen des kantonalen Departements für Justiz und Sicherheit und das vom nationalen Messe-Verband ausgearbeitete Muster-Schutzkonzept für Messen sind in die Überlegungen miteingeflossen. Geprüft wurden sogar die Durchführung ohne des kompletten Aussengeländes, eine allfällige «Wega light» sowie eine terminliche Verschiebung.

Basierend auf den aktuell bekannten Bedingungen und Vorschriften ist es aber – gerade auch aufgrund der besonderen Situation der Wega mit Ausstellern in Hallen und auf Plätzen im gesamten Stadtzentrum – nicht möglich, die Weinfelder Messe durchzuführen durchzuführen. Dies teilen die Verantwortlichen am Dienstagmorgen mit.

Planungssicherheit fehlte weiterhin

Selbst wenn Massenveranstaltungen ab September wieder erlaubt wären, gelten diese nach wie vor als «Infektionsherde», wo das Ansteckungsrisiko besonders hoch ist. Deshalb sei in diesem Segment nicht mit namhaften Lockerungen der Schutzmassnahmen zu rechnen.

Die voraussichtlich notwendigen Vorschriften (wie vor allem Abstand halten, Tracing, eventuell Beschränkung der Besucher-Kapazität) seien in der Konstellation einer Wega nicht vollumfänglich erfüllbar. Vor diesem Hintergrund und vor allem auch aufgrund (leider weiterhin anhaltender) fehlender und verlässlicher Planungssicherheit wurde nun definitiv entschieden, dass die Wega in diesem Jahr ausfällt. Die nächste Wega findet vom 30. September bis 4. Oktober 2021 statt.

Die neue Apfelkönigin heisst Larissa Häberli aus Mauren Berg. (Bild: Andrea Stalder)
119 Bilder
Larissa Häberli ist 20 Jahre alt. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Die Wahl wurde von Reto Scherrer (ganz links) moderiert. (Bild: Andrea Stalder)
Gewinnerin Larissa Häberli. (Bild:Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Sechs Kandidatinnen stellten sich zur Wahl. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Sichtlich erfreut über ihre Wahl: Larissa Häberli. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Im Bauernzelt gibt es nun einen Streichelzoo. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Das KKE hat an einem Stand Gerätschaften, um die Arbeit des Katastrophenschutzes zu erklären. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Apfelkönigin Melanie Maurer verteilt am Stand der Thurgauer Zeitung frische Äpfel. Am Wega-Samstag wird ihre Nachfolgerin gewählt. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Einige Besucher geniessen in der Dorfbeiz Haxen-Kasper eine feine Haxe. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Vor der Villa Optik gibt es Strassenkunst zu sehen. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Diepholzer-Gänse gibt es im Bauernhofzelt zu sehen. (Bild: Andrea Stalder)
Ein Muni zieht die Blicke mit seinem gewaltigen Erscheinungsbild auf sich. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Auch Degustieren ist an der Wega Pflichtprogramm. (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
Regierungsrat Walter Schönholzer und Thomas Ahlburg, CEO der Stadler Rail Group, bei der Taufe des neuen Giruno-Zuges. Im Rahmen der Wega-Eröffnungsfeier wurde der Zug auf den Namen Thurgau getauft. (Bild: Reto Martin)
(Bild: Reto Martin)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Der Weinfelder Reto Scherrer ist auch an der Wega und begeistert vom Angebot in der Gwerblerhalle 11. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Die Füürwehrbeiz mit den Güggeli ist neu in der Halle 7 zu finden. Reto Scherrer gefällt das feine Angebot. (Bild: Andrea Stalder)
Auch bei der Pfadi muss Scherrer vorbei. Schliesslich war er selbst mal Pfader in Weinfelden. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Scherrer nimmt sich Zeit für seine Fans. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
Einen Wega-Batzen gibt es noch für Scherrers Kinder von seiner besten Freundin Miriam. (Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)

Die neue Apfelkönigin heisst Larissa Häberli aus Mauren Berg. (Bild: Andrea Stalder)

Berufsmesse und Thurgauer Lehrlingstag sollen stattfinden

Die Berufsmesse Thurgau, die vom 17. bis 19. September 2020 geplant ist, soll hingegen nach heutigem Kenntnisstand durchgeführt werden. In der Medienmitteilung heisst es: «Die Veranstaltung des Thurgauer Gewerbeverbandes in Zusammenarbeit mit Messen Weinfelden hat eine wichtige Rolle im Berufswahlprozess der Jugendlichen in unserem Kanton.» Aktuellsten Einschätzungen zufolge wird diese deutlich kleinere Messe (70 Aussteller, 8000 Besucher in drei Tagen) die dann gültigen Rahmenbedingungen erfüllen können, weshalb die Organisatoren an der geplanten Durchführung festhalten.

Ebenso soll nach heutigen Erkenntnissen auch der Thurgauer Lehrlingstag, eine Impulsveranstaltung für Lernende und deren Ausbildner, am 23. November 2020 über die Bühne gehen können.

Impressionen von der Thurgauer Berufsmesse 2019 in Weinfelden.

Impressionen von der Thurgauer Berufsmesse 2019 in Weinfelden.

Bild: Reto Martin
Mehr zum Thema

Coronakrise: St.Galler Fest vor Verschiebung oder Absage +++ Gestrichenes Schwägalp-Schwinget kostet 100'000 Franken +++ Olma auf der Kippe

Grossveranstaltungen können frühestens ab September wieder stattfinden. Das hat der Bundesrat entschieden. Unter diesen Entscheid fallen grosse Schwingfeste und andere Events in der Ostschweiz. Und begeisterte Olma-Gängerinnen und Olma-Gänger müssen weiterhin gewarnt bleiben: Ob die St.Galler Herbstmesse durchgeführt wird, bleibt unklar. Ob das St.Galler Fest stattfindet, ist ebenso offen.
Regula Weik, Ralf Streule, Mario Testa und Roger Berhalter