WAHLSONNTAG
Die Grünliberalen wollen mit Sascha Parad einen Sitz erringen in der Frauenfelder Primarschulbehörde

Der 36-jährige Vater von drei Kindern ist Aktuar SAV im Risikomanagement und Dozent am Bildungszentrum für Technik.

Drucken
Teilen
Sascha Parad kandidiert für die GLP.

Sascha Parad kandidiert für die GLP.

Bild: PD

(red) Die Sitzgewinne bei den Gemeinderatswahlen 2019 und der damit verbundene Verteilschlüssel der Interpartei würden es der GLP ermöglichen, sich in den Frauenfelder Schulgemeinden verstärkt einzubringen. Gymilehrer Yves Meur rückt in stiller Wahl neu in die Primar-Rechnungsprüfungskommission nach. Für einen Sitz in der Primarschulbehörde kandidiert am 7. März seitens GLP neu Sascha Parad (36). Er ist als Aktuar SAV im Risikomanagement tätig und doziert zudem am Bildungszentrum für Technik im Lehrgang HF Maschinenbau. Der Vater von drei Kindern pflegt bereits jetzt einen regen Austausch mit Schulen und Schulbehörden und hat so ein offenes Ohr. Er möchte sich dafür einsetzen, dass jedes Kind gemäss seinem Potenzial gefördert wird.