Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fischingen: Die Jugendmusik Tannzapfenland hat sich bis auf Weiteres aufgelöst

Die Jugendmusik Tannzapfenland ist mit dem Rücktritt des Dirigenten Peter Büttiker auf Eis gelegt. Die Gründung eines neuen Projekts ist aber bereits erfolgt.
Christoph Heer
Peter Büttiker hat den Dirigentenstab abgegeben, nachdem er neun Jahre lang die Jugendmusik Tannzapfenland leitete. (Bild: Christoph Heer)

Peter Büttiker hat den Dirigentenstab abgegeben, nachdem er neun Jahre lang die Jugendmusik Tannzapfenland leitete. (Bild: Christoph Heer)

Da gibt es nur eines, nämlich ihm, dem langjährigen Dirigenten, grossen Dank auszusprechen. Darin sind sich die Verantwortlichen der beiden Musikvereine aus Fischingen und Dussnang-Oberwangen einig.

Und auch die Jugendmusikkommission will sich nicht zurückhalten. Stellvertretend sagt Angela Meile von der Metallharmonie Dussnang-Oberwange, dass man mit Peter Büttiker eine treibende Kraft im wichtigen Sektor der Nachwuchsarbeit ziehen lassen muss. «In den neun Jahren seines Wirkens als Dirigent der Jugendmusik Tannzapfenland hat er unzählige Anfänger und Jungmusikanten gefördert. Er hat vielen den Übertritt in die grosse Musik ermöglicht.»

Momentan liegt das Projekt auf Eis, zu viele haben gänzlich mit diesem Hobby aufgehört. Andere sind in die Vereine eingetreten. Das bedauern ob dieser negativen Begebenheit ist in beiden Vereinen gross, doch der Kampfgeist ist bei den Verantwortlichen vorhanden.

Ein Neustart mit «Minizapfen»

Als Neustart wird die Gründung der «Minizapfen» bezeichnet. In diesem Einsteigerprojekt soll es weiterhin möglich sein, die Jugend zu rekrutieren und sie für das Spielen eines Musikinstrument zu gewinnen.

Sobald hiermit wieder genug Mitglieder eruiert werden können, soll es auch mit der Jugendmusik Tannzapfenland wieder weitergehen. Als musikalische Leiterin für die «Minizapfen» konnte Susanne Wickli gewonnen werden. Sie wird ab sofort Kinder ab der dritten Klasse in die Geheimnisse des Musizierens einführen.

Projekt zweier Dorfvereine

Ob Klarinette, Horn, Trompete oder Posaune, wer wagt, gewinnt. Und welcher kleine Knirps träumt nicht davon, einmal musizierend durch das eigene Dorf zu marschieren, an geselligen Wettkämpfen mitzumachen, oder an Unterhaltungsabenden Hunderte von Besuchern zu begeistern.

Dem Projekt «Minizapfen», das unter der Schirmherrschaft der beiden Dorfvereine steht, wünscht man gutes Gelingen. Und Erwachsene, die einst ein Instrument gespielt haben, oder zumindest ein Jahr Instrumentalunterricht genossen haben, sind in den «grossen» Vereinen ebenso willkommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.