Wettbewerb für Gestaltung der Werbeflächen auf Frauenfelder Litfasssäulen

Auf Stadtgebiet stehen noch zwei alte Litfasssäulen, die nicht mehr als Plakatflächen genutzt werden. Sie sollen bald als Flächen für Kunst im öffentlichen Raum umgenutzt werden. Jetzt läuft ein Wettbewerb.

Drucken
Teilen
Die Litfasssäule  an der Ecke  Rheinstrasse/Industriestrasse.  (Bild: Peter Exinger)

Die Litfasssäule an der Ecke Rheinstrasse/Industriestrasse.  (Bild: Peter Exinger)

(pd) Auf Stadtgebiet stehen zwei alte Litfasssäulen, die nicht mehr als Plakatflächen benötigt werden. Die eine Säule ist am Kreisel Bahnhofstrasse/Altweg zu finden, die andere an der Ecke Rheinstrasse/Industriestrasse.

Die Säulen sollen künftig als Flächen für Kunst im öffentlichen Raum umgenutzt werden. So heisst es in einer Medienmitteilung des städtischen Amts für Kultur. Zur Gestaltung dieser Säulen schreibt die Stadt Frauenfeld nun einen Wettbewerb für Kunstschaffende aus.

Wer mitmachen will, schickt eine Skizze oder einen Entwurf inklusive Angaben zu den geplanten Farben, ein Budget für die Materialkosten sowie Angaben zur Person per Mail an das Amt für Kultur (kultur@stadtfrauenfeld.ch).

Eine Jury wählt sodann die zwei zu realisierenden Projekte aus und bezahlt den Kunstschaffenden die Materialkosten. Die zwei ausgewählten Kunstschaffenden erhalten zudem ein Honorar von je 1500 Franken. Einsendeschluss ist der 20. Februar 2019. Das Amt für Kultur freut sich auf viele spannende Einsendungen.

Litfasssäule beim «Karussell» wartet auf viele Plakate

KREUZLINGEN. Veranstalter, insbesondere solche von kulturellen Anlässen, können Plakate oder Hinweise bis maximal A3-Format an der Litfasssäule beim Einkaufszentrum Coop Karussell anbringen lassen, heisst es in einer Mitteilung der Stadt Kreuzlingen.