Völkerball 2.0 an der Murgtrophy in Sirnach

Die Teilnehmer der Sirnacher Murgtrophy konnten erstmals das in der Schweiz noch unbekannte «Hado» spielen.

Christoph Heer
Merken
Drucken
Teilen
Zwei Teilnehmer der Murgtrophy spielen den virtuellen Völkerball «Hado». (Bild: Christoph Heer)

Zwei Teilnehmer der Murgtrophy spielen den virtuellen Völkerball «Hado». (Bild: Christoph Heer)

«Hado kennt man bisweilen vor allem in Südkorea und Japan», sagt OK-Präsident Urs Stadler. «In der Schweiz sind wir jetzt die zweiten, welche dieses unterhaltsame, virtuelle Völkerball anbieten, und es scheint, dass unsere Rechnung aufgeht.» Unglaublich gross sei der Spass, den die Teilnehmer an dieser neuen Form von sportlicher Unterhaltung haben.

Überhaupt macht Stadler einmal mehr einen äusserst zufriedenen Eindruck, während sich zwei Teams im «Hado» duellieren. «Wiederum sind 30 Mannschaften an unserer Murgtrophy mit dabei. Und dann dieses herrliche Wetter, gepaart mit viel guter Laune und 200 Teilnehmenden am schnellsten Sirnacher, was will man mehr.» Tatsächlich kann rundum mit der Frage nachgehakt werden, wie denn die mittlerweile traditionelle Murgtrophy ankommt. Allesamt sagen sie «hervorragend, cool, toll, oder hammerlässig.»

In Disziplinen wie Bänkli-Tschutten, Beachvolleyball, oder Boccia duellieren sich die Teams, welche aus der nahen Region, aber auch aus Altnau und weiteren Orten angereist sind, mit viel Spass am sportlichen und fairen Gegeneinander. OK-Präsident Stalder betont dahingehend, dass der «schnellste Sirnacher» jetzt zum dritten Mal in die Organisation der Murgtrophy gefallen ist. «Und auch hierfür haben wir eine Neuerungen präsentiert. Das erste Bobby-Car-Rennen hat für viele lustige Szenen gesorgt. Die Kleinsten hatten riesigen Spass dabei, und das ist das Wichtigste.»

Mit «Hado» und dem Bobby-Car-Rennen zeigen die Organisatoren von der hiesigen Aktivriege und der Damenriege, dass ihnen die Ideen nicht ausgehen. Laut Urs Stalder darf man gespannt sein, was im kommenden Jahr, dann zum zehnjährigen Murgtrophy-Jubiläum, ausgedacht wird.

«Zuerst ziehen wir ein Fazit über diese neunte Austragung. Aber mit irgendwas Speziellem werden wir im nächsten Jahr sicher bereit sein, damit das kleine, feine und sportliche Dorffest wiederum ein Anlass für jedermann wird.»