Unbekannte brechen in Frauenfelder Sport-Beizli ein

Im Sport-Beizli des FC Frauenfeld auf der Sportanlage Kleine Allmend sind übers Wochenende unbekannte Täter eingebrochen.

Drucken
Teilen
Ein Einbrecher auf frischer Tat. (Symbolbild)

Ein Einbrecher auf frischer Tat. (Symbolbild)

«Um irgendwelchen Gerüchten zuvor zu kommen, möchten wir euch informieren, das am letzten Wochenende im Sport-Beizli eingebrochen worden ist», schreibt der FC Frauenfeld in einer Mitteilung. Die Polizei sei am Montagmorgen vor Ort gewesen und habe den Tatbestand aufgenommen. Auskünfte erteilt der FC Frauenfeld nicht, weil es sich um ein laufendes Verfahren handelt. (red)

Der Frauenfelder Shaqiri hat noch was vor

Ein Namensvetter des Nati-Stürmers Xherdan spielt beim hiesigen Fussballclub. Der 19-Jährige aus Wil ist linker Verteidiger. Und nein, er ist nicht verwandt.
Stefan Hilzinger