Der Umfahrungsbau in Sirnach geht in letzte Phase

Der Asphalt  auf der Umfahrung Spange Hofen in Sirnach kann etwas früher als ursprünglich geplant eingebaut werden. Dafür sind Strassensperrungen nötig.

Drucken
Teilen
Die Baustelle der Spange Hofen in Sirnach aus der Luft fotografiert.

Die Baustelle der Spange Hofen in Sirnach aus der Luft fotografiert.

(Bild: Olaf Kühne)

(red)  Wie das Tiefbauamt des Kantons Thurgau mitteilt, muss dafür der Abschnitt von der Kreuzung Oberhofenstrasse/Spange Hofen bis zum Gewerbegebiet Ebnet gesperrt werden. Die Sperrung beginnt am Mittwoch, 15. April, um 8 Uhr und dauert bis Freitag, 17. April, um 17 Uhr. In dieser Zeit kann die Buslinie 736 (St.Margarethen – Wallenwil) die Haltestelle Pumpwerkstrasse nicht bedienen.

Anschliessend werden die Bauarbeiten am Knoten Rosenberg-/Winterthurerstrasse vorangetrieben. Dazu muss ab dem 11. Mai bis zum voraussichtlichen Bauende im Oktober die Winterthurerstrasse ab der Feldstrasse gesperrt werden. Der Verkehr wird auf die Spange Hofen umgeleitet. Die Zufahrt in die Rosenbergstrasse wird laut dem kantonalen Tiefbauamt gewährleistet sein, ebenso wie – mit Einschränkungen – die Fusswegverbindung ins Quartier Rosenberg.

Angepasste Haltestellen der Busse

Die Buslinien 735 (Wil – Dussnang) und 736 (St.Margarethen – Wallenwil) verkehren ab dem 12. Mai bis zum Bauende via Spange Hofen. Dabei wird die Haltestelle Pumpwerkstrasse durch die Linie 736 bedient. Nicht bedient werden kann die Haltestelle Hofen. Passagiere werden gebeten, die Ersatzhaltestelle an der Oberhofenstrasse zu nutzen.