Umbau
Raiffeisenbank Regio Sirnach will ihre drei Standorte modernisieren

Die Genossenschafter der Raiffeisenbank Regio Sirnach haben in der schriftlichen Abstimmung alle Anträge genehmigt. Die Bank informiert zudem über die Zukunft ihrer drei Filialen.

Drucken
Am Standort Dussnang: Roman Kaiser, Leiter Firmenkundenberatung, und Eric Bischofberger, Bankleiter der Raiffeisen Regio Sirnach.

Am Standort Dussnang: Roman Kaiser, Leiter Firmenkundenberatung, und Eric Bischofberger, Bankleiter der Raiffeisen Regio Sirnach.

Bild: Roman Scherrer (14. Februar 2020)

(red) 2434 Stimmzettel hat das Stimmbüro der Raiffeisenbank Regio Sirnach ausgezählt. Coronabedingt führte sie – wie schon im vergangenen Jahr – eine schriftliche Abstimmung anstelle der Generalversammlung durch. Die Stimmbeteiligung lag insgesamt bei 29,6 Prozent und war somit vergleichbar mit der Abstimmung im Vorjahr. Laut Mitteilung der Bank ist allen Anträgen des Verwaltungsrates stattgegeben worden.

Die Jahresrechnung 2020 wurde mit 99,6 Prozent Ja-Stimmen genehmigt. Die Verzinsung der Anteilscheine mit sechs Prozent wurde mit 99,3 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Die Organe, das heisst der Verwaltungsrat und die Bankleitung, wurden mit 98,9 Prozent Ja-Stimmen entlastet. Die Zustimmung betreffend Wahl der Revisionsstelle Ernst & Young für die Geschäftsjahre 2021–2023 lag bei 97,3 Prozent.

Am Mittwoch, 31. März 2021, fand ein Informationslivestream der Raiffeisenbank Regio Sirnach statt. Daniel Wild, Verwaltungsratspräsident, eröffnete den Stream mit einem Rück- und Ausblick. Den Bericht zur Jahresrechnung erläuterte Eric Bischofberger, Vorsitzender der Bankleitung. Alfons Brühwiler, Vorsitzender der Baukommission, gab erste Informationen zur geplanten Modernisierung der sogenannten Kundenzonen ab.

Modernisierung an allen drei Standorten geplant

2020 wurde mit der Planung der Modernisierung der Kundenzonen in Rickenbach und Sirnach gestartet. Auf der Basis eines Wettbewerbes konnte das Siegerprojekt inzwischen in ein Vorprojekt entwickelt werden. Für den Standort Dussnang plant die Baukommission, zeitnah eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben. Für die Realisierung in Dussnang kann sich die Bank auch eine Zusammenarbeit mit Dritten vorstellen.

«Mit dem Umbau könnten einladende Beratungsmöglichkeiten für die Kundschaft und verbesserte Arbeitsplätze für die Mitarbeitenden geschaffen werden», schreibt die Raiffeisenbank Regio Sirnach. Sobald die Planung weiter fortgeschritten ist und die nötigen Bewilligungen vorliegen, will sie Details zur Umsetzung kommunizieren.

Die Aufzeichnung des Informationslivestreams ist auf der Website der Raiffeisenbank Regio Sirnach zu finden.