U-16-Faustballer Rickenbach-Wilen sind Schweizer Meister

Die U16-Mannschaft der Faustballer von Rickenbach-Wilen gewinnt ihr Heimturnier.

Drucken
Teilen
Das U16-Team der Faustballgemeinschaft Rickenback-Wilen feiert den Schweizer Meistertitel.

Das U16-Team der Faustballgemeinschaft Rickenback-Wilen feiert den Schweizer Meistertitel.

Bild: PD

(red) Ein starkes Team vom Gastgeber rechnete sich gute Chancen gegen sieben Gegner aus: Am Sonntag hat die Faustballgemeinschaft Rickenbach-Wilen (RiWi) in Wilen die Schweizer Meisterschaft U16 durchgeführt. Zwei Vierergruppen spielten die Vorrunde.

RiWi war aber in der Startpartie gegen Jona noch nicht bereit. Der Erwartungsdruck aus dem heimischen Umfeld sorgte für eine leichte Blockade und prompt ging die Partie knapp verloren. RiWi erinnerte sich aber schnell seiner Stärken und spielte in der Folge so gut, dass dies die letzte und einzige Niederlage blieb.

Im Finalspiel gegen den einzigen Bezwinger

Als Vorrundenzweite trafen die RiWi-Spieler im Viertelfinal auf Dozwil. Mit einem sicheren 2:0 erfolgt der nächste Schritt Richtung Spitze. Auch Elgg-Ettenhausen fand kein Rezept, um die effizient spielende RiWi-Truppe zu stoppen. Die Finalteilnahme war damit erreicht, und RiWi musste ausgerechnet gegen seinen einzigen Bezwinger Jona nochmals antreten.

Mit der festen Überzeugung, sich nicht mehr bezwingen zu lassen, zogen die körperlich stärkeren Hinterthurgauer ihr Spiel konzentriert durch und schafften den viel umjubelten Finalsieg. Es brauchte aber noch eine kurze Zeit, bis alle Spieler wirklich begriffen hatten, dass sie eben Schweizer Meister geworden sind. Dritter wurde der STV Dozwil.

Dem Meisterteam gehören folgende Spieler und Trainer an: Lars Hagmann, Janis Witschi, Timo Wild, Livio Sprenger, Rodney Feuz, Mauro Ledergerber, Alex Egli, Silvan Töngi, Simon Stäbler und Daniel Wild. (red)