Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgauer Suchtberater: Cannabis soll ab einem gewissen Alter legal erhältlich sein

Die Zahlen zeigen, dass im Thurgau unter 30-Jährige häufiger wegen Hanf in Suchtberatung sind als wegen Alkohol. Berater Dirk Rohweder ist klar für die regulierte Abgabe von Cannabis. Nur so könnten die schädlichen Folgen des Konsums verringert werden.
Larissa Flammer
Ein Joint. (Bild: Edi Engeler/KEY)

Ein Joint. (Bild: Edi Engeler/KEY)

Die Themen Cannabis-Konsum und Jugendschutz polarisieren. Nachdem unsere Zeitung gestern über die Antwort des Regierungsrats auf einen entsprechenden Vorstoss berichtet hat, meldete sich die Perspektive Thurgau bei der Redaktion.

Die Fachorganisation für Gesundheitsförderung, Prävention und Beratung kann mit Fallzahlen aufzeigen, wie viele Jugendliche wegen Cannabiskonsums ihre Suchtberatung in Anspruch genommen haben.

Auffallend ist, dass deutlich mehr unter 20-Jährige wegen Cannabiskonsums beraten wurden als wegen Alkoholkonsums. 2016 waren es in dieser Altersklasse 20 Beratungen wegen Cannabis und 5 wegen Alkohol. Ein Jahr später waren es 15 wegen Cannabis und 2 wegen Alkohol.

Anzahl Fälle bei der Suchtberatung der Perspektive Thurgau

unterteilt nach Suchtmittel, Alter und Jahr
Alkohol Cannabis
Alter 0-19 2015 6 17
2016 5 20
2017 2 15
Alter 20-29 2015 49 71
2016 46 59
2017 40 40
Alter 30-39 2015 99 41
2016 98 44
2017 89 28
Alter 40-49 2015 85 16
2016 88 15
2017 88 8
Alter 50-59 2015 109 3
2016 97 7
2017 111 7
Alter 60+ 2015 54 -
2016 48 -
2017 50 -

Auch bei den 20- bis 29-Jährigen wurden in den Jahren 2015 und 2016 mehr Beratungen wegen des illegalen Krauts durchgeführt als wegen des legalen Getränks.

Bei den Altersklassen ab 30 Jahren ändert sich das Verhältnis. Beratungen wegen Alkoholkonsums sind gleich bleibend hoch, Beratungen wegen Cannabiskonsums nehmen mit zunehmendem Alter deutlich ab; über 60-Jährige nahmen diese in den vergangenen Jahren überhaupt nicht in Anspruch.

«Konsumiert wird Cannabis sowieso»

Dirk Rohweder ist Bereichsleiter Suchtberatung bei der Perspektive. Seiner Meinung nach sollte Cannabis wie Alkohol und Nikotin behandelt werden: ab einem gewissen Alter legal erhältlich. «Der Jugendschutz ist selbstverständlich zu berücksichtigen.» Man könne sich gut an den Bestimmungen bei Alkohol und Zigaretten orientieren.

Die Wirkung der Substanz sei nicht zu verharmlosen, «aber nur mit Prohibition werden wir dem Thema nicht Herr». Denn konsumiert werde Cannabis sowieso.

Dirk Rohweder, Bereichsleiter Suchtberatung Perspektive Thurgau. (Bild: PD)

Dirk Rohweder, Bereichsleiter Suchtberatung Perspektive Thurgau. (Bild: PD)

Neben der Prävention sei deshalb auch die Schadensminderung wichtig. «Die Leute müssen befähigt werden, an einem kontrollierten Ort Hanf von guter Qualität zu beziehen.» Auf dem Schwarzmarkt seien heute häufig hoch potente Substanzen in Umlauf, die durch ihre starke Wirkung zu Psychose führen können. Gerade für Jugendliche sei dies sehr gefährlich.

Neben der Sucht nicht auch noch Probleme mit dem Gesetz

Ausserdem kämen die Suchtberater über die Abgabestellen an die konsumierenden Personen heran und könnten sie begleiten sowie frühzeitig auf die negativen Folgen aufmerksam machen. «Kaum junge Leute kommen von sich aus zu uns in die Beratung.»

Ein weiterer Pluspunkt wäre, dass die Betroffenen nicht kriminalisiert werden. Neben ihrer Sucht sollen sie nicht auch noch Probleme mit dem Gesetz bekommen.

Dass viel mehr Personen Hanf konsumieren würden, wenn er legal wäre, glaubt Rohweder nicht: «Das zeigt der Blick in andere Länder.» Sein Ziel ist es, von der ideologischen Diskussion um Cannabis wegzukommen. Er sagt auch:

«Alkohol ist seit Ewigkeiten legal und dessen Missbrauch das viel grössere Problem.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.