Thurgauer Schützenfest 2023 in der Region

Die Delegierten des Kantonalschützenverbandes entscheiden Mitte März in Diessenhofen über die Vergabe.

Merken
Drucken
Teilen
Ständerat Jakob Stark.

Ständerat Jakob Stark.

Frauenfeld Die Vorarbeiten des Schützenverbandes Region Frauenfeld sind schon weit gediehen, noch fehlt aber der Entscheid der Delegierten des Thurgauer Kantonalschützenverbandes. Doch wenn die Delegierten am 14.März dem Antrag des Vorstandes folgen, dann findet das Thurgauer Kantonalschützenfest im Jahr 2023 in der Region Frauenfeld statt. Das Fest soll im Sommer an mehreren Wochenenden auf neun Schiessanlagen in und um Frauenfeld über die Bühne gehen. Es wäre das erste Mal seit 1988, dass der Grossanlass wieder im engeren Einzugsgebiet des Schützenverbandes der Region Frauenfeld (SVRF) stattfindet. Vorbehältlich des positiven DV-Entscheids im Unterthurgau soll dann am 28.März im Restaurant Kanönli auf der Grossen Allmend die Gründung des Trägervereins für den Anlass gegründet werden.

Jakob Stark soll das OK präsidieren

Als Präsidentin des Trägervereins ist Conny Brunschwiler aus Stettfurt vorgesehen, die auch dem regionalen Schützenverband vorsteht. Vizepräsident soll Werner Künzler werden, Gemeindepräsident von Felben-Wellhausen und begeisterter Schütze. Mitglieder des Trägervereins sollen auch die involvierten Schützenvereine und die Gemeinde der Region werden, die über die Pläne des SVRF im Bilde sind. Ausserdem setzten die Schützen an der Versammlung Ende März ein sogenanntes Kern-OK ein, als dessen Präsident der Thurgauer Ständerat und Noch-Regierungsrat Jakob Stark vorgeschlagen ist.

Das Thurgauer Kantonalschützenfest findet alle fünf Jahre statt. Die letzte Austragung war 2018 im Hinterthurgau. Im Jahr 2013 fand der Anlass im Raum Diessenhofen statt.

Mit dem 71.«Kantonalen» schreibt der SVRF die Geschichte der Schiessgrossanlässe in Frauenfeld fort. Vergangenes Jahr fand hier das Eidgenössische Schützenfeste für Jugendliche statt, 2014 war das Eidgenössische Schützenfest der Veteranen mit OK-Präsident Roland Eberle. Bisheriger Höhepunkt war aber das Eidgenössische Schützenfest 2005 in der Thurgauer Hauptstadt. Heuer findet das «Eidgenössische» der Schützen in Luzern statt. (red)