Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Am Nationalturntag in Bettwiesen holen die Thurgauer 27 Auszeichnungen

Der Urner Andi Imhof holt am Nationalturntag den Festsieg. Die Thurgauer können mit ihrer Ausbeute ebenfalls zufrieden sein. Sogar die Jüngsten durften Kategoriensiege verbuchen.
Philippe Keller
Der spätere Kranzgewinner Robin Straub aus Zihlschlacht bodigt seinen Gegner Dario Bosshard. (Bild: PD)

Der spätere Kranzgewinner Robin Straub aus Zihlschlacht bodigt seinen Gegner Dario Bosshard. (Bild: PD)

Die total 240 Turner am 60. Thurgauer Nationalturntag in Bettwiesen konnten bei insgesamt trockenem, aber kühlem Wetter einen gut organisierten Wettkampf bestreiten. 27 Auszeichnungen haben sich die Einheimischen dabei erkämpft. In Abwesenheit von Sämi Giger holte sich der Urner Andi Imhof den Festsieg.

Mit Plattwurf den Wettkampf entschieden

In der Topkategorie A zeigte der Altmeister Andi Imhof aus dem Kanton Uri seine Stärke. Mit einer Schlusspunktezahl von 95.7 im zehnteiligen Wettkampf klassierte er sich deutlich vor seinem Trainingskollegen Mathias Herger und Jeremy Vollenweider aus Marthalen. Den Grundstein legte er am morgendlichen Vornotenwettkampf, bei dem er mit 58.1 Punkten vorlegte. Am Ende bestritt er den Schlussgang gegen den ebenfalls topgesetzten Jeremy Vollenweider aus Marthalen. Mit einem Plattwurf konnte er am Ende die Entscheidung um den Titel herbeiführen.

Einen Achtungserfolg erkämpften sich gleich drei junge Talente in der höchsten Kategorie. Die Märstetter Yves Müllhaupt, Pirmin Kolb und Gian Blaser starteten alle zum ersten Mal in der Kategorie A und konnten alle die Kranzauszeichnung erkämpfen. Insbesondere Yves Müllhaupt zeigte bei den Zweikämpfen, dass er im Moment zu den stärksten im Feld gehört. Mit seinen drei Maximalnoten im Schwingen und Ringen fehlten ihm am Ende nur gerade vier Zehntel auf einen Podestplatz. Die Kategorie L2 konnte der ebenfalls für Märstetten startende This Kolb für sich entscheiden. Bemerkenswert dabei ist, dass der 16 Jahre junge Athlet seinen ersten Wettkampf in dieser Kategorie bestritten hat.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.