Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgauer Fischereiverband: «In einem Hitzesommer braucht es den Einsatz aller Fischer»

Der Thurgauer Fischereiverband bietet Hilfestellung, wenn es um Fischerei und Biodiversität geht – zum Beispiel bei der Sanierung des Dorfbachs Tägerwilen. An seiner Versammlung blickt der Verband auch auf den Sommer 2018 zurück.
Margrith Pfister-Kübler
Der Vorstand des Thurgauer Fischereiverbandes: Roger Hengartner, Samuel Fritschi, Daniel Kälin und Präsident Christoph Maurer. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Der Vorstand des Thurgauer Fischereiverbandes: Roger Hengartner, Samuel Fritschi, Daniel Kälin und Präsident Christoph Maurer. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

«Die hohe Verantwortung für unser Ökosystem, der Ethik-Kodex für Angler und Berufsfischer, verdient grosse Anerkennung», sagte Regierungspräsidentin Cornelia Komposch an der 49.Jahresversammlung des Thurgauer Fischereiverbandes (FVTG). Sie forderte die Fischer im Kreuzlinger Begegnungszentrum Trösch zum konstruktiven Dialog auf, denn es gehe um die biologische Vielfalt.

Präsident Christoph Maurer wies im Jahresbericht auf die Schwerpunkte hin: Der FVTG wirkt begleitend bei zwei Wasserkraftwerken an der Thur mit. Beim Projekt «Tuurau» in Bischofszell soll durch den Einsatz einer modernen Turbine die Stromproduktion um zirka 40 Prozent gesteigert werden. Bei der Neuprojektierung muss der Auf- und Abstieg für den Lachs angelegt sein.

Drei Vakanzen im Vorstand

Die Jahresgeschäfte gingen zügig über die Bühne. Klare Zustimmung bekam der Unterstützungsantrag der Seerheinfischer für die Renaturierung des Dorfbachs Tägerwilen. Die Bachsanierung hat zum Ziel, die komplette Längsvernetzung wieder herzustellen.

Genehmigt wurden zudem die Rechnung mit einem Gewinn von 8825 Franken und das Budget 2019 mit einer schwarzen Null. Der Jahresbeitrag bleibt bei 30 Franken. Der Verband bedauert den Mitgliederschwund bei den Fischereivereinen an der Thur und Sitter; es werde kaum noch etwas gefangen und die Pachtzinse seien daher zu hoch.

Sebastian Seger, Stephan Schroff und Sven Lang traten aus dem Verbandsvorstand zurück. Trotz intensiver Suche konnten die Lücken nicht besetzt werden. Zur Wiederwahl stellten sich Präsident Christoph Maurer, Daniel Kälin, Roger Hengartner und Samuel Fritschi.

Einige deutsche Berufsfischer schlugen Kapital aus präkeren Situation für die Fische

Fischereiaufseher Mirco Müller gab am Beispiel der Fischerzunft Diessenhofen und dem Kampf um die Rheinäschen einen Einblicke in den Hitzesommer 2018. Er zeigte auf, wie wichtig selbst kleinste Fliessgewässer und auch eingedolte Bäche, in denen das Wasser bei 17 Grad bleibt, fürs Überleben der Fische sind. Besonders wichtig seien die Seitenbäche.

Bei niedrigem Wasserstand im September 2018 suchen Fische bei Eschenz nach Nahrung. (Bild: Donato Caspari)

Bei niedrigem Wasserstand im September 2018 suchen Fische bei Eschenz nach Nahrung. (Bild: Donato Caspari)

Der Fischereiaufseher berichtete weiter: Während die Fischer am Rhein im Sommer 2018 mit allen verfügbaren Kräften um das Überleben der Fische kämpften, hätten einige deutsche Berufsfischer am Untersee und dem Seeauslauf gnadenlos Kapital aus der Situation geschlagen. Äschen und Forellen seien das Angebot des Tages gewesen. Etliche Restaurants hätten die Fische im Verborgenen angeboten und auf Nachfrage als Beifang bezeichnet. Maurer sagte:

«Fünf Fischereiaufseher im Thurgau können einen Hitzesommer nicht allein stemmen. Da braucht es den Einsatz aller Fischer.»

Politisch steht die Revision des kantonalen Fischereigesetzes an, die Altersgrenze von 14 Jahren ist nicht mehr zeitgemäss. Roman Kistler, Leiter der Jagd- und Fischereiverwaltung, rechnet damit, dass der Entwurf bis zum Sommer vorliegt und der Antrag an den Grossen Rat Ende 2020 parat sein wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.