Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgauer erhalten beim Kauf eines Elektroautos 4000 Franken

Der Kanton Thurgau hat sein Förderprogramm Energie aktualisiert. Die auffälligste Änderung: Wer ein neues Elektrofahrzeug kauft, erhält eine Umstiegsprämie von 4000 Franken. Einige Bedingungen müssen allerdings erfüllt sein.
Larissa Flammer
Elektroautos an einer Ladestation der Technischen Betriebe Kreuzlingen. (Bild: Reto Martin)

Elektroautos an einer Ladestation der Technischen Betriebe Kreuzlingen. (Bild: Reto Martin)

Dass der Kanton Thurgau bei der Förderung der Elektromobilität vorwärts machen will, hat er schon im vergangenen Jahr angekündigt. Jetzt lässt er den Worten Taten folgen. Am Donnerstag wurde auf der Website der kantonalen Abteilung Energie das Förderprogramm 2019 aufgeschaltet.

«Sehr vorbildlich», nennt es Energieunternehmer Ivan Fust. Der Mitinhaber der CE Concept Energy AG in Freidorf ist Vizepräsident der Elektra Roggwil und sitzt in der Energiekommission der Gemeinde Roggwil. Der Anbieter von intelligenten nachhaltigen Energielösungen und Experte bei diesem Thema hat mit unserer Zeitung über die wichtigsten Änderungen gesprochen.

Wer Förderung will, muss 100 Prozent erneuerbaren Strom beziehen

Fust weist vor allem auf das Kapitel Elektromobilität hin. Wer sich ein reines Elektrofahrzeug anschafft, erhält vom Kanton 4000 Franken – oder maximal 25 Prozent der Investitionskosten. Eine solche Umstiegsprämie hatte der zuständige Regierungsrat Walter Schönholzer vergangenen Juni bei der Vorstellung des Grundlagenberichts «Chancen der Elektromobilität» angekündigt.

Dem Förderprogramm ist zu entnehmen, dass an die Prämie Bedingungen geknüpft sind. Der Fahrzeughalter muss unter anderem für seine Liegenschaft oder Wohnung 100 Prozent erneuerbaren Strom beziehen und es darf kein anderes Fahrzeug auf ihn zugelassen sein.

Kanton informiert im Februar umfassend

Wer gleichzeitig zur Anschaffung eines förderberechtigten Elektroautos eine Solarstromanlage installiert, erhält zusätzlich eine Bonusförderung von 2000 Franken. Auch die Erschliessung von Ladestationen wird vom Kanton finanziell gefördert. In Mehrfamilienhäusern werden 25 Prozent der Investitionskosten oder maximal 500 Franken pro Parkplatz gezahlt. Die Ladestationen selber werden nicht gefördert. Energieunternehmer Fust weiss:

«Bei Mehrfamilienhäusern stellt sich jeweils die Frage, ob der Vermieter oder der Mieter die Ladeinfrastruktur zahlt.»

Sobald mehr als drei Elektroautos geladen werden müssten, sei zudem zwingend ein intelligentes Energiemanagement nötig, um eine Überlastung des Hausanschlusses zu verhindern.

Förderbeiträge gibt es auch für gewisse Arten von Gebäudesanierungen, Minergie-Neubauten und Batteriespeicher für Solarstromanlagen.

Andrea Paoli, Leiter der kantonalen Abteilung Energie, wollte am Montag keine weiteren Auskünfte zum Förderprogramm geben. Er verwies auf eine Pressekonferenz Mitte Februar, an der das Thema mit einem speziellen Anlass lanciert werden soll. Dann will der Kanton auch über die Rahmenbedingungen sowie die Ziele und Erwartungen der Förderung informieren.

Hinweis: Die Förderbroschüre des Kantons Thurgau finden Sie hier.

Gemeinsame Roadmap zur Förderung von Elektroautos

Mitte Dezember wurde unter der Federführung der mittlerweile abgetretenen Bundesrätin Doris Leuthard eine Roadmap zur Förderung der Elektromobilität unterzeichnet. Deren Ziel ist es, den Anteil der Elektrofahrzeuge an neu zugelassenen Personenwagen bis 2022 auf 15 Prozent zu erhöhen. Unterzeichner sind Vertreter der Automobil-, Elektrizitäts-, Immobilien- und Fahrzeugflottenbranche und deren Verbände sowie Vertreter von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden. In einer Medienmitteilung des Bundes ist von konkreten Massnahmen die Rede, deren Umsetzung jetzt im Januar startet. Dazu gehört zum Beispiel die rasche Marktentwicklung der Fahrzeuge.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.