Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgau will mit Aserbaidschan verstärkt zusammenarbeiten

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Thurgau hat in Kreuzlingen eine Vereinbarung
für eine verstärkte Zusammenarbeit mit Aserbaidschan unterzeichnet.
Betriebsbesichtigung bei der Neuweiler AG in Kreuzlingen anlässlich der Vertragsunterzeichnung. (Bild: PD)

Betriebsbesichtigung bei der Neuweiler AG in Kreuzlingen anlässlich der Vertragsunterzeichnung. (Bild: PD)

(red) Unterzeichnet wurde die Vereinbarung von Yusif Abdullayev, Acting President von Azpromo (Azerbaijan Export & Investment Promotion Foundation). Ebenfalls nahm Botschafterin Hanum Ibrahimova am Anlass teil, wie die IHK Thurgau in einer Mitteilung schreibt. Präsident Christian Neuweiler und Peter Maag haben die IHK vertreten.

«Die beiden Länder pflegen gute Beziehungen im wirtschaftlichen und politischen Bereich», heisst es in der Mitteilung weiter. So ist die aserbaidschanische Staatsbahn Kunde von Stadler Rail. Das Thurgauer Unternehmen hat Schlafwagen und Doppelstockzüge ans Kaspische Meer geliefert. Die Schweiz belegt zudem den ersten Platz, wenn es um Direktinvestitionen im Nicht-Erdöl-Sektor in Aserbaidschan geht.

Umgekehrt ist die staatliche aserbaidschanische Energiegesellschaft Socar in der Schweiz tätig. Im Jahr 2012 übernahm Socar Energy das Schweizer Netzwerk von Esso Schweiz mit 172 Tankstellen und betreibt dieses neu unter der Marke Socar. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.