Thurgau: Neue Polizistinnen und Polizisten legen Amtsgelübde ab

16 Polizistinnen und Polizisten sind feierlich in die Kantonspolizei Thurgau aufgenommen worden. Sie legten vor Regierungspräsidentin Cornelia Komposch im Rathaus Frauenfeld ihr Amtsgelübde ab.

Drucken
Teilen
Die neuen Polizistinnen und Polizisten der Kantonspolizei Thurgau mit Kommandant Jürg Zingg (links). (Bild: PD/Kapo TG)

Die neuen Polizistinnen und Polizisten der Kantonspolizei Thurgau mit Kommandant Jürg Zingg (links). (Bild: PD/Kapo TG)

«Frau Regierungspräsidentin, ich verspreche es»: Drei Frauen und zwölf Männer, die erfolgreich die Polizeischule Ostschweiz in Amriswil absolviert haben, legten vor Regierungspräsidentin Cornelia Komposch das Amtsgelübde ab. Ebenso ein Polizist, der Mitte Jahr zur Kantonspolizei Thurgau gekommen ist.

Der Aufmarsch von Gästen aus Politik, Justiz, Verwaltung und Partnerorganisationen sei ein Zeichen der Unterstützung und Solidarität mit der Kantonspolizei, sagte die Chefin des Departements für Justiz und Sicherheit. Seit sie als Sicherheitsdirektorin die Arbeit der Polizei begleite und auch hinter die Kulissen sehe, stelle sie sich die Frage: «Weiss die Bevölkerung, wie breit das Aufgabenfeld ist, das die Polizei zu bewältigen hat, mit wie viel herausfordernden, belastenden und auch gefährlichen Situationen die Polizistinnen und Polizisten täglich konfrontiert sind und welche hohen Ansprüche und Erwartungen an sie gestellt werden?»

Dass Gewalt und Drohungen gegenüber der Polizei – nicht nur in Genf und Zürich – zugenommen haben, sei Besorgnis erregend, sagte sie. Diese Entwicklung müsse mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft werden.

Vertrauen der Bevölkerung

«Sie begeben sich auf einen neuen Weg», richtete sich Kommandant Jürg Zingg an seine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf diesem Weg seien sie eingebettet in ein sehr gutes, von der Bevölkerung geschätztes Polizeikorps. Mit der Vereidigung vertraue die Bevölkerung den Polizistinnen und Polizisten neue Aufgaben an: «Sie erhalten dazu die notwendigen – sehr umfassenden – Kompetenzen; und Sie übernehmen eine grosse Verantwortung.» Zingg forderte die Polizistinnen und Polizisten auf, von sich selbst einen korrekten und respektvollen Umgang mit allen Menschen zu verlangen: «Nur so nehmen Sie die Vorbildfunktion wahr, die die Bevölkerung von ihren Polizistinnen und Polizisten erwartet.»

Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch den Männerchor und das Spiel der Kantonspolizei Thurgau. (red)

Vereidigte und ihre Dienstorte

Nico Baumgartner, Bürglen; Hayal Bektas, Bischofszell; Noëlle Christen, Romanshorn; Jan Fischer, Diessenhofen; Milo Frey, Münchwilen; Raphael Gisler, Weinfelden; Stephanie Greuter, Aadorf; Meik Keller, Kreuzlingen; Lukas Lobsiger, Tobel; Marco Möri, Steckborn; Flurin Pfister, Kreuzlingen; Roman Schär, Frauenfeld; Josua Suter, Rickenbach; Simon Wälchli, Müllheim; Michael Zoller, Münchwilen; Pascal Schwager, Verkehrspolizei. (red)