Thundorf
Sein erstes Mal: Ralf Wagner tritt als Dirigent der Musikgesellschaft Thundorf auf

Am Samstagabend lauschten rund 150 Besucher den Melodien der Musikgesellschaft Thundorf. Ralf Wagner ist seit 2019 im Verein engagiert, doch dies war sein erster Auftritt vor der Öffentlichkeit.

Andreas Taverner
Drucken
Teilen
Die Musikgesellschaft Thundorf bei ihrem Sommerkonzert.

Die Musikgesellschaft Thundorf bei ihrem Sommerkonzert.

Bild: Andreas Taverner

Petrus muss ein Fan der Musikgesellschaft Thundorf sein. Besseres Spätsommerwetter als am Samstagabend hätte die Musikgesellschaft und die rund 150 Zuhörer nicht haben können. Im rund 45 Minuten langen Konzert auf dem Areal der Schulanlage Thundorf bewiesen rund 25 Musiker ihr Können. Dies erst noch unter einem Dirigenten, der zum ersten Mal vor die breite Öffentlichkeit tritt.

Ralf Wagner, Dirigent der Musikgesellschaft Thundorf.

Ralf Wagner, Dirigent der Musikgesellschaft Thundorf.

Bild: Andreas Taverner

Ralf Wagner ist seit dem Jahr 2019 engagiert, doch aus bekannten Gründen waren Auftritte vor Publikum nicht möglich. «Es ist wichtig für die Musiker, dass sie ein Datum haben, auf das sie üben können», erklärt er die Wichtigkeit des Auftritts. Vereinspräsidentin Sandra Vogt ergänzt:

«Uns ging es darum, zu zeigen, dass es uns noch gibt und unseren Dirigenten vorzustellen.»

Mit ihren sieben Stücken, beginnend mit dem «William Blueheart March», nimmt die Musikgesellschaft die Besucher mit auf eine musikalische Reise. Diese führt auch zur «Highland Cathedral». Dieses Stück ist in Schottland eine beliebte Dudelsackmelodie, erfahren die Zuhörer. «Super, wie sie spielen», sagt ein begeisterter Mann im Publikum. Die Stimmung ist gelöst und fröhlich. Bodenständig wird es, als die erste von zwei Zugaben, das Thurgauerlied respektive der Marsch des Infanterie Regimentes 31, ertönt. Sehr zur Freude der Anwesenden wird das «Humpa Humpa» nochmals gespielt. Danach widmen sich Gross und Klein der Geselligkeit.

Aktuelle Nachrichten